Kategorien

Archive

Frühlingsgeburt

Frühlingsgeburt

Im Frühling bekommen zwei Häschen ein Kindlein, es hockt im Gräschen.

Es wächst, will wandern gehen. Das Häschen möcht` die Welt gern sehen.

 kommt`s an einen strömenden Fluss, den es nun überqueren muss.

Eine Frühlingsbriese, zufällig auf der Wiese, hört Häschen klagen, muss

gar nicht fragen.

Sie bläst mit Tücke auf eine Brücke. Häschen hoppelt weiter, nicht viel   gescheiter.

Kommt an den Berg, darauf sitzt ein Zwerg. Stellt ihm ein Rätsel und futtert ´ne Brezel. 

Häschen packt Trauer, der Zwerg wird sauer. „Löst du mein Rätsel nicht, kommst du nicht rüber, Wicht!“

Das hört die Tulpe und hilft unserem Freund. Denn sie weiß alles, so wie es  scheint.

Gibt Häschen die Lösung, das sieht sie als Pflicht. Doch unserem Häschen sagt sie: „Vergiss mich nicht.“

 Häschen ist glücklich, da siehts eine Maus

mit der Familie und möchte nach Haus. Das hört der Sperling und sieht unseren Kleinen.

Komm kleines Häschen und hör auf zu weinen. Sperling nimmt Häschen,

fliegt über Erfurt. Doch dieses Glück passiert allein einer Frühlingsgeburt.

von Lara Mahlau

Mein Frühlingsgedicht

 

Der wunderschöne Frühling

 

  „Das blaue Männlein ist da, es ist da! “

  Schreit ein Mädchen zur Nachtigall.

  Sie tanzet, sie lachtet an schönen Bach.

 

  “Das blaue Männlein ist hier, am Hain!“

   Rief der Uhu zum Spatz.

   Sie riefet so laut das alle tanzet.

                         

 

                                Jasmin Rutenberg

Der Frühling

Der Frühling

 

Am Himmel strahlt die Sonne hell,

die Winterwolken verschwinden schnell.

Der Regen will jetzt enden,

die Winterluft sich wenden.

 

Die Veilchen ihre Köpfe heben,

draußen beginnt das neue Leben.

Die Vögel kehren wieder,

und singen ihre Lieder.

 

Es flattern Schmetterlinge,

es geschehen schöne Dinge.

Der Hase auf dem Felde springt,

der schöne Frühling jetzt beginnt!

 

Jessica Bernhard

Der Frühling

 Der Frühling

Hurra, Hurra der Frühling ist da
die Knospen sprießen
die Blumen blühen
die Bienen sie summen im tiefen Grün.

 

Nun ist es soweit,
 die Sonne ist aufgegangen
sie lacht und scheint
die Vögel zwitschern und trillern auf dem Dach.

 

Jetzt kann der beginnen
mit Freud und Sonnenstrahlen
hinein ins lustige Leben.

Nico Knüppel 5R2

Der Frühling ist gekommen

Der Frühling ist gekommen

Gekommen ist der Frühling,

Der bringt uns Gras und Klee,

Die Wiesen und Felder sind befreit von Eis und Schnee.

 

 Die linden Lüfte sind erwacht,

 Sie bringen uns eine gute Nacht,

 So das manches Kind,

Einschläft wie geschwind.

 

Martin Niebl 5R2

Frühlingstag

Auf einem großen Hügel ich Blümelein sah.

Als ich näher kam, wusste ich es war eine Schmetterlings Schar.

In leuchtenden farben sie tänzeln herbei.

In den Lüften sie schweben an mir vorbei.

Alle Knospen in Zeitraffe erblühn.

Alle alten und letzten sind schon lengst am verblühen.

Die Bäume sich zweigen und wunderschön erleuchten.

Sie tragen jetzt Blätter wo Eichhörnchen erforschen.

In meiner Trance merkte ich kaum.

Das der Himmel über mir jetzt erloschen war.

neben mir wurde alles dunkel.

Ich wollte es nicht beenden.

Ich wollte mich wehren.

Als ich aufchrak und in meinem Bettelein lag.

wusste ich, ich war in einem wunderschönem Frühlingstag.

 

Lina Marie Ehrentraut

Mein Frühlingsgedicht

                                                 Der Frühling

„Der Frühling ist da“

„Der Frühling ist da“

Das rufen die Kinder,

Und das ist wahr.

 

 

Der Frühling der grünet

Der Frühling der spinnet

Das sehe ich den auf meinem

Fensterbrett ein kleines Spätzlein springet.

 

Die Blume blüht

Der Baum lebt

Und die Kastanienknospe klebt.

 

Alle singen und lachen

Und lassen es krachen

Das kann fröhlich machen.

 

Opa putzt sein Ritterschwert

Mama steht hinterm Herd

Und die Straße wird neu geteert.  

                                                 Hagen Hoppe