Kategorien

Archive

Interessante Praxistage der Klassen 8R1 und 8R2

Vom 15.02.2016 bis zum 19.02.2016 führten die 8. Klassen erstmalig eine andere Form des Praktikums im ÜAZ durch. Während dieser Zeit konnten wir in die unterschiedlichsten Berufsgruppen rein schnuppern und wichtige Erfahrungen für unsere Berufswahl sammeln. Zur Auswahl standen Hauswirtschaft, Gala, Service, Küche, Gartenlandschaftsbau, Metall, Holz, Büro und Lager. Im Service lernte man z. Bsp. das Teller tragen oder wie man eine Tischtafel eindeckt. Richtig interessant und lustig war das Mixen von Cocktails, die in der Gruppe verkostet wurden, aber natürlich ohne Alkohol!!! Sehr informativ waren auch die Veranstaltungen zum Büroalltag und das Arbeiten mit dem Applemac im Bereich Druck und Medien. Alles in allem war es eine sehr schöne Woche mit bleibenden Eindrücken. Wir freuen uns auf den zweiten Teil der Praxistage, der für alle am 7. März beginnt. Danke an die Klassenlehrerinnen Frau Scholz und Frau Voß, die uns während dieser Zeit betreuten und Eindrücke auf Bildern fest hielten.

Lea Asmus i. V. Kl. 8R1/R2

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Praxistage

Aktivitäten zur Berufsorientierung

Konzept

Planung Berufsorientierung im Schuljahr 2013/2014

Planung Berufsorientierung im Schuljahr 2013/2014

„Schnuppertage“ am ÜAZ

Wir, die Klassen 7R1 und 7R2, führten am 24.05 und am 30.05.2011 „Schnuppertage“ am ÜAZ durch. Die Tage sollen uns helfen, die richtigen Arbeitsbereiche für die Praxistage im nächsten Schuljahr zu finden. So „schnupperten“ wir in den Bereichen Hauswirtschaft, Farbe, Gartenbau, Büro, Handel, Küche und Restaurant. Wir denken, dass die „Schnuppertage“ hilfreich waren. Wir haben einen guten Einblick in die Arbeitsbereiche erhalten. Jeder Schüler hatte die Möglichkeit, sich für drei Arbeitsbereiche zu entscheiden.
Katja, Charline
7R2

Zertifikat für Praxistage

Treffen zur Übergabe der Zertfikate

Schüler der 10. Klasse erhielten am 2.2.2010 im ÜAZ Waren erstmalig ein Zertifikat für ihr Betriebspraktikum. Über 3 Jahre hinweg absolvierten sie unter der Federführung des ÜAZ in verschiedenen Bereichen ihr Praktikum. Begleitet und betreut wurden sie dabei besonders von Frau Schmitt (ÜAZ) und Herrn Pehl (Dethloffschule). Madina, Violetta und Paul erhielten zusätzlich eine Prämie für ihre sehr guten Praktikumsergebnisse. Einige Schüler konnten erfolgreich durch dieses Projekt einen Lehrstellenvertrag in Betrieben der Region unterschreiben! Toll!!! 

Die Betreuer Frau Schmitt und Herr Pehl

Schüler sprechen über den Praxistag

Am 8.4.2009 erhielten 4 Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Möglichkeit, auf dem 8. Müritzinformationstag im ÜAZ Waren über ihre Erfahrungen mit dem „Praxistag“ zu sprechen.

André aus der 8. Klasse macht der Praxistag mehr Spaß als Schule und er findet ihn toll und wertvoll. Madina konnte bisher viele praktische Erfahrungen sammeln und möchte gern einen Pflegeberuf ergreifen. Sie hat gute Noten und absolviert 14tägig ihren Praktikumstag im Müritzklinikum. Nils, ebenfalls aus der 9. Klasse, arbeitet bei den Stadtwerken und hofft vielleicht nach der 10. Klasse auf eine Lehrstelle dort. Nach fast 2 Jahren ist der „Praxistag“ für unsere Schule ein erfolgreiches Projekt in der Berufsfrühorientierung zusammen mit dem ÜAZ Waren/Grevesmühlen e.V..

SO FINDEN WIR (9R2) DIE PRAXISTAGE

PRAXISTAGE

Wir finden dieses Projekt super.

Hier kann man einen Blick in den Betrieb Alltag werfen und selber Hand anlegen. Hier sieht man ob dieser Beruf das ist was man sich vorgestellt hat, und man kann erste Erfahrungen und Eindrücke bekommen. Die Betriebe arbeiten super mit uns mit und integrieren uns in den Arbeitsalltag.

Man lernt neue Aufgaben und Lösungen kennen und setzt diese gleich in die Tat um, dass ist das was diese Praktikumstage auszeichnet. So kann man Sachen sehen die man sonst nur kaum oder gar nicht sieht.

9R2

geschrieben von Nico Otto

weitere Informationen finden Sie hier.