Kategorien

Archive

Klassenfahrt der 6. Klassen

Vom 28.-30.3.2012 fuhren wir 6. Klassen, unsere Klassenleiter Herr Jäger, Frau Konopatzki, Frau Scholz und eine Mutti aus der 6R2 gemeinsam nach Güstrow zur Klassenfahrt. Es ging am 28. März vom Bahnhof Waren/Müritz los und als wir ca. 30 min. später ankamen, stiegen wir nur noch in einen Bus und waren dann endlich da. An der Jugendherberge angekommen, ging es erst mal zum Betten beziehen auf die Zimmer und danach zum Mittagessen in den Essensaal. Später gingen wir, die 6R1, in den Natur- und Umweltpark und am Abend ab zum Sport mit Frau Konopatzki auf die Wiese. Am nächsten Tag gingen wir morgens in das Ernst Barlach Museum und am Nachmittag in die Güstrower Schwimmhalle. Dort konnten wir uns eine gute Note im Sport dazu verdienen. Leider mussten wir am darauffolgenden Tag wieder unsere Koffer packen und nach Hause fahren. Trotzdem war es ein Erlebnis, das wir auch in ein paar Jahren nicht vergessen werden.
Marisa  Nehring, Klasse 6R1

Mein Eindruck von der Klassenfahrt nach Güstrow

Ich habe mich schon lange auf die Klassenfahrt gefreut. Die Vorfreude hat sich auch voll gelohnt: Am 1. Tag sind wir in den Natur- und Umweltpark gegangen. Am 2. Tag sind wir in die Schwimmhalle und dann ins ERNST-BARLACH Museum gegangen. Die Jugendherberge war toll (das Personal und das Essen war auch Top). Wir hatten endlich mal Zeit mit den Lehrern zu sprechen. Und ich habe neue Freundschaften geschlossen. Die Klassenfahrt war voll super. Und noch mal danke an alle die das organisiert haben!
Pia Annabell Frahm, 6R3 (Text)
Claudia Knüppel, 6R3 (Aufgeschrieben)

Klassenfahrt 2011 der 6R2

Die Fahrt begann am 20.06. um 7:30 Uhr mit dem Bus „Eichhorst“. Dann ging es los nach Stolberg zu unserer Unterkunft im Forsthaus Auerberg, doch davor mussten wir eine 7. Klasse aus Berlin abholen, In Stolberg angekommen, bezogen wir die Betten und packten unsere Sachen aus. Als wir das erledigt hatten, fuhren wir in die Thyragrotte baden.
Am nächsten Tag betrachteten wir das Panorama Rundgemälde zum Bauernkrieg in Bad Frankenhausen und wanderten zur Barbarossahöhle.
Wir fuhren am Mittwoch nach Quedlinburg und besichtigten die Stadt, dort hatten wir eine Stunde Freizeit. Am Nachmittag fuhren wir nach Thale zum Hexentanzplatz, wo wir wieder 2 Stunden für uns hatten.
Unsere letzte Wanderung am 23.06. führte uns vom Torfhaus auf den Brocken. Zum Glück für uns ging es mit der Brockenbahn wieder hinab nach Schierke. Am Abend tanzten wir auf der Disco total ab.
Leider ging die Klassenfahrt am Freitag schon zu Ende und es ging wieder zurück nach Hause. Es war wunderschön.
Jessica Bernhard und Jasmin Rutenberg

Klassenfahrt nach Blankenburg

Auf unsere Klassenfahrt fuhren wir nach Blankenburg. In der Jugendherberge schliefen wir in den Bungalows. Der Bungalow der Mädchen sah am schlimmsten aus!
Highlights waren:
Am 2.Tag abends eine Wanderung mit Herr Reichert (Maik). Am 2.Tag und am 4.Tag einen Besuch im Freibad. Am letzten ein Besuch in der Sandsteinhöhle in der nähe der Burg Regenstein. Das einzig schlechte war eine Führung durch die Stadt Quedlinburg mit „KLAUS“. Am letzten Tag haben wir Frühstück gegessen und sind dann abgefahren.
Es war eine gute Klassenfahrt.
Hans Peters Seidel 6R1

Klassenfahrt der 6R2 nach Greifswald

 

Am Montag sind wir um 9.30 Uhr  am Bahnhof in Waren nach Greifswald gestartet.  Nachdem wir oft umsteigen mussten, kamen wir endlich in unserer schönen Jugendherberge an. Wir bezogen unsere Zimmer und machten eine kleine Stadttour durch die nähere Umgebung. Am Dienstag fuhren wir mit dem Bus in die Schwimmhalle. Es war eine kleine, aber coole Schwimmhalle. Wir sprangen oft vom  3-Meterturm und einige aus unserer Klasse „liefen“ die Rutsche herunter.  Am Mittwoch waren wir in Greifswald in der Stadt, dort haben wir eine Stadtführung gemacht. Das Wetter war nicht sehr berauschend, deshalb fanden die meisten das nicht so toll. Danach waren wir noch in dem Zoo, wo wir Affen fütterten und Bartagame (Echse) streichelten. Nachdem wir aus dem Zoo raus waren, gingen wir shoppen und essen. An dem Abend war eine Disko und wir tanzten fast alle. Die anderen veranstalteten ein Tischtennistunier. Donnerstags sind wir nach dem Frühstück nach Stralsund gefahren. Als wir aus dem Bus ausstiegen, guckten wir uns das Meereskundemuseum an und schließlich gingen wir wieder shoppen.  Später packten einige ihre Sachen und einige machten eine  Party. Das eine Jungenzimmer machte die Nacht durch und am Morgen waren sie alle sehr müde.  Am Freitag gegen halb 10 machten wir uns auf den Weg nach Waren. Es war eine sehr schöne Klassenfahrt und ich denke jedem hat sie gefallen. Wir bedanken uns bei Frau Littwin, Frau Grabon und Herrn Jäger.

Celine und Leon aus der Klasse 6R2

Show „BLUEMANGROUP“ – 8R2

    

Unsere Klasse fuhr gemeinsam mit Frau Voß am 27.05 2010 nach Berlin. Wir besuchten die Show „BLUEMANGROUP“. Alle waren begeistert, denn einige von uns wurden in die Show mit einbezogen. Ein kleines Highlight hatten wir vor der Veranstaltung, als es uns gelang, ein Foto mit dem Ex-Moderator von MTV und VIVA  „Moh“ zu machen! Abends kamen wir glücklich und zufrieden in Waren wieder an und wussten, der Tag hat sich gelohnt!

                                                                                                                                                                                                                                 Christina Reisener-8R2

Klassenfahrt Büsum

Am Montagmorgen trafen wir uns alle mit großer Vorfreude auf die Klassenfahrt am Bahnhof. Nach ca. 7 Stunden kamen wir erschöpft in Büsum an. Am Abend haben wir einen Spaziergang auf dem Deich gemacht.

Der nächste Tag begann mit einer Führung durch das Watt, bei der wir viel gelernt haben. Nach dem Mittag ging unsere Klasse auf einen großen Spielplatz, wo sich alle amüsierten.

Am nächsten Tag fuhren wir nach Tönning in ein Mulitimar Wattforum. Dort mikroskopierten wir Miesmuscheln und beobachteten einen Seestern beim Fortbewegen und Fressen.  Jonas und ein paar andere Mitschüler wussten schon viel über die Meereslebewesen. Wir alle fanden das sehr interessant. Zwischendurch hatten wir auch ein bisschen Freizeit. Auf der Rückfahrt von Tönning nach Büsum sind wir über ein Speerwerk gegangen. Am Abend freuten sich schon alle auf den nächsten Tag

Der nächste Tag startete mit Sonnenschein und viel guter Laune, denn wir fuhren mit einem Krabbenfischerboot und gingen in ein Erlebnismuseum, das „Blanker Hans“ heißt. Dort begannen wir mit einer „Zeitreise“ in die Sturmflutenwelt. Gegen halb vier ging unsere Klasse in die Schwimmhalle das „Piraten Meer“. Im „Piraten Meer“ hatten alle sehr viel Spaß. Am Abend waren alle erschöpft und traurig, dass es wieder nach Hause ging.

Clara, Katja und Charline