Kategorien

Archive

Theaterfahrt nach Güstrow für alle 5. Klassen

In der letzten Schulwoche in diesem Kalenderjahr stand für die drei 5. Klassen ein besonderer Höhepunkt auf dem Programm. Wir fuhren gemeinsam mit unserern Klassenlehrerinnen nach Güstrow zu dem musikalischen Märchen „Zwerg Nase“.
Pünktlich um 9:15 Uhr fanden wir uns dazu vor dem Haupteingang der Schule ein und gingen dann zusammen zur Bushaltestelle in der Rosa-Luxemburg-Straße, wo auch bald die zwei Busse, die uns nach Güstrow zum Theater bringen sollten, eintrafen. Die 5R1 und die 5R3 fuhren in einem Bus, die 5R2 hatte einen Bus für sich.
Nach etwa einer einer Stunde Busfahrt kamen wir auch schon an. Noch vor der Veranstaltung wurden die 9 Schülerinnen und Schüler von uns, die mitspielen durften und schon vorher von uns ausgewählt wurden, von einer Mitarbeiterin des Theaters in Empfang genommen und ins Spiel eingewiesen. Die anderen suchten bald ihre Plätze auf. Um 11 Uhr begann das Stück.
Zu Beginn des Stückes führte uns eine Französin, sie war wohl auch die Komponistin, in die Handlung ein. Gleich in der ersten Marktszene sahen wir 5 unserer Klassenkameraden auf der Bühne. Sie spielten Kunden an dem Marktstand von Jakobs Mutter. Ihnen war die böse Zauberin offensichtlich auch nicht ganz geheuer, bei ihrem Auftauchen wichen sie gleich zurück. Dann erfuhren wir, wie Jakob verzaubert und zu einem vorzüglichen Koch ausgebildet wurde. Da ihn nicht einmal seine Eltern wiedererkannten, lief er fort und bewarb er sich als Koch bei dem Herzog. Als er die Leibspeise des Herzogs zubereiten musste, traten unsere anderen 4 Mitschüler als Köche auf. Auch sie spielten wirklich toll mit.
In dem Schloss des Herzogs begegnete Jakob der ebenfalls verzauberten Gans Mimi. Mit ihrer Hilfe konnte er sich zum Schluss wieder zurückverwandeln. Er versprach Mimi als Dank dafür, sich niemals von ihr zu trennen. Da fielen von ihr die Federn ab und sie verwandelte sich in ein schönes Mädchen. Die böse Zauberin, die gleichzeitig die Gräfin gespielt hatte, hatte am Ende ihre Zauberkraft verloren.
Die Schauspieler mussten nicht nur spielen, sondern auch gut singen können. Interessant war auch, dass mit ganz einfachen Mitteln Musik gemacht wurde. So kamen mit Wasser gefüllte Flaschen, Gläser, Messer und Gabeln, eine Salatschüssel zum Einsatz. Zur Untermalung der Handlung wurden aber auch Instrumente wir Gitarrlele, Cajon, Melodica und Trommeln eingesetzt.
Gegen 14 Uhr kamen wir dann wieder hier in Waren an.
Den meisten gefiel das Stück und ganz besonders, dass von uns auch welche mitspielen durften.
Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle auch an den Förderverein, der uns finanziell unterstützte.
Corinna Kähler, Kl. 5R2

Auszeichnungsfahrt in den Landtag nach Schwerin

Wir, das sind die Schüler mit guten Leistungen, soziale Engagement und die Sieger der diesjährigen Matheolympiade, sowie die Lehrer Frau Hagendahl, Frau Hirchert und Frau Einbrodt, trafen uns am Dienstag, dem 06.11.2018, um 7:30 Uhr an der Bushaltestelle Rosa-Luxemburg-Straße, um nach Schwerin in den Landtag zu fahren. Die Busfahrt über machten wir keine Pause, sodass wir gegen 9:00 Uhr schon in Schwerin ankamen. Alle staunten nicht schlecht, als wir das Schloss sahen, dass es wirklich sehr groß und elegant ist. Im Schloss angekommen, wurden wir zuallererst kontrolliert, ob wir auch ja keine illegalen Gegenstände bei uns haben. Gegen 10:00 Uhr stand nun ein Gespräch mit der SPD Abgeordneten Nadine Julitz statt, in dem sie uns alle Fragen beantwortete, wobei einige nicht ganz einfach waren. Nach diesem Gespräch schauten wir uns den neugebauten Plenarsaal an, welcher wirklich sehr schön geworden ist, und probierten die tollen Sitze sowei die moderne Technik aus. Doch gegen 12:00 war die Zeit im Landtag auch schon vorbei, sodass wir jetzt Zeit hatten, uns frei in Schwerin zu bewegen. Einige ließen sich vorher noch ein Eis, welches von den Lehrern bezahlt wurde, schmecken. Uns blieb noch 14:30 Uhr Zeit. Diese verging sehr schnell, sodass wir – kaum hatten wir uns versehen – schon wieder im Bus saßen und uns auf dem Heimweg machten. Gegen 16:00 Uhr kamen wir dann wieder in der Rosa-Luxemburg-Straße an.
Die Zeit in Schwerin war wirklich schön, alle hatten sehr viel Spaß und werden diese Fahrt wohl nicht so schnell vergessen.
Mira Wahl

Informationen der Schulleitung

Ab Mittwoch, 22.08.2018 verkürzte Stunden- und Pausenzeiten wegen extremer Hitze!
(voraussichtlich bis 24.08.2018)

7:55 Uhr                                                  Vorklingeln

8:00 Uhr – 8:30 Uhr                              1. Stunde
                                                                                                      5 min Pause
8:35 Uhr – 9:05 Uhr                              2. Stunde
                                                                                                      15 min Hofpause
9:20 Uhr – 9:50 Uhr                              3. Stunde
                                                                                                      5 min Pause
9:55 Uhr – 10:25 Uhr                            4. Stunde
                                                                                                      5 min Pause
10:30 Uhr – 11:00 Uhr                          5. Stunde
                                                                                                      25 min Hofpause
11:25 Uhr – 11:55 Uhr                          6. Stunde
                                                                                                      5 min Pause
12:00 Uhr – 12:30 Uhr                          7. Stunde
12:30 Uhr – 13:00 Uhr                          8. Stunde

Unterricht, Förderstunden und Ganztagsangebote werden witterungsgerecht gestaltet.

U. Schmidt
Schulleiterin

Schulmeisterschaften 2018

Ablauf

Der Erste Schultag

Liebe Schülerinnen und Schüler,
das neue Schuljahr steht vor der Tür. Am Montag, dem 4. September 2017, gilt ein Sonderstundenplan.
Der Unterricht beginnt für alle Schüler (6.-10. Klasse) um 8:00 Uhr und endet nach der 5. Stunde.
Die 1. bis 3. Stunde sind Klassenleiterstunden, ab der 4. Stunde ist Unterricht. Bringt Schreibsachen und große Taschen für die Bücher mit!
Für die Fünftklässler beginnt der Unterricht um 8:15 Uhr und endet nach der 5.Stunde.
Das Lehrerteam

30 Jahre FDS

Die Karnevalszeit war vorbei, doch an der Friedrich-Dethloff-Schule in Waren begannen am 1. März 2017 die drei tollen Tage dann erst. Denn die Einrichtung wurde 30 Jahre alt. Und das ist durchaus etwas besonderes, denn viele Schulen der Region sind in ihrer heutigen Form erst nach der politischen Wende entstanden, also noch nicht so alt. Grund genug, um für abwechslungsreiche Tage zu sorgen. Ein Höhepunkt dabei war die Präsentation eines neuen Filmes über die Schule.
Am 1.03.2017 starteten die Mädchen und Jungen mit einem gemeinsamen Frühstück und konnten sich anschließend an 30 verschiedenen Stationen beweisen.
Aufregend war dann am 2. März um 13 Uhr die große Festveranstaltung mit vielen Gästen. Denn Hauptpersonen waren nicht die „großen Redner“, sondern die Schüler, die sich auf diesen Termin schon seit Wochen vorbereitet haben.
Voll war es auch um 15 Uhr am Donnerstag, als sich die Ehemaligen – Lehrer wie Schüler – in der Dethloff-Schule trafen. An dieser Stelle mal ein Hoch auf die Schüler, die mit vielen tollen Torten viel Kreativität bewiesen haben! Sogar eine Torte in Form des Schulgebäudes war dabei.
Am Freitag hieß es für die Mädchen und Jungen dann, den Kochlöffel zu schwingen und Teamgeist zu zeigen. Beim großen Kochduell konnten Schüler, Eltern, Lehrern und einem Team von Ostseewelle HIT-RADIO zeigen, was sie so leckeres auf die Teller zaubern. Gewonnen hat das Team der Ostseewelle mit Alexander Stuth und Christian Renz.
An der Friedrich-Dethloff-Schule lernen derzeit mehr als 370 Schüler in 17 Klassen. Namensgeber ist mit Friedrich Dethloff ein ehemaliger Bürgermeister Warens, der 1945 erster Mann der Stadt wurde und sich besonders für die Kinder eingesetzt hat.

Ehrung 2016

Es ist in unserer Schule zu einer schönen Tradition geworden am Ende eines Schuljahres die Besten zu ehren. Dabei gibt es bei der Ehrung eine Dreiteilung:
für besondere Leistungen im Schuljahr 2015/16
Angelina Breuer (8R1), Lucia Ulbricht (8R2), Tom Becker (7R1), Emilia Granzow (6R3), Nina Schwarz (6R3), Susann Höppner (6R1), Emma Jastram (5R2),
Stipendienvergabe
Lisann Bachert (8R2), Christin Maltzahn (8R2), Christin Oehlke (7R1), Franziska Rissmann (9R2), Hans Jarchow (9R1), Maria Maas (8R1).
Sozial-engagiertester Schüler
Tom Lau (10R).

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!!