Kategorien

Archive

Lesewettbewerb

Am 23.11.2016, dem Mittwoch vor unserem langen Wochenende, trafen wir im Medien-Saal zwölf doch recht aufgeregte 6-Klässler an. Sie erlasen sich schon im Vorfeld die ersten Plätze in ihren Klassen und stellten sich nun einer Jury, bestehend aus 4 Schülern sowie einer noch tätigen und einer ehemaligen Deutschlehrerin der Schule.
Nachdem Frau Schmidt den Wettbewerb eröffnete, erklärte Frau Jürß kurz die Regeln. Die Sieger der 6R1 begannen mit ihren Büchern, anschließend stellten die Schülerinnen aus der 6R2 ihre Bücher vor und danach die Schülerinnen und Schüler der 6R3. Im Anschluss lasen alle Teilnehmer einen Abschnitt aus Erich Kästners „Pünktchen und Anton“ vor. Die Jury hatte dann fleißig zu rechnen. Das sind die Erstplatzierten:

  1. Platz: Emma Jastram, Kl. 6R2
  2. Platz: Vincent Hotzelmann, Kl. 6R4
  3. Platz: Raphael Troff, Kl. 6R1

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Lob

an alle fleißigen Leser, die wieder interessante Bücher vorstellten und natürlich auch ein Dankeschön an alle, die an der Vorbereitung und Durchführung des Lesewettbewerbs beteiligt waren.
E. Einbrodt

Lesewettbewerb 2015

Auch in diesem Schuljahr nahmen die 6. Klassen der Friedrich-Dethloff-Schule am Lesewettbewerb teil. Hier zeigten Tanja Grimmberger, Lara Bekkert und Janus Jakob aus der 6R1, Elena Mielke, Vivien Bardosch und Nele Brylka aus der 6R2 und Sophie Weber, Carolin Klein und Till Ahrent aus der 6R3 ihr Talent. Da Frau Schmidt noch in einer Besprechung war, eröffnete Frau Zahn zunächst den Wettbewerb allein. Nach dem Vortrag des ersten Teilnehmers kam Frau Schmidt dazu, richtete auch noch einige Worte an die Vorleser und wünschte ihnen viel Erfolg.
In der Jury saßen aus der 8R1 Yannik und aus der 9. Klasse Caroline und Florian. Als Lehrer waren in der Jury Frau Jürß, die ehemalige Lehrerin unserer Schule Frau Roloff und Frau Zahn.
Gewonnen hat schließlich Tanja Grimmberger mit 131 Punkten. Den zweiten Platz belegte mit 126 Punkten Lara Bekkert und mit 125 Punkten erhielt Elena Mielke den dritten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!!!

Tanja Minke, 6R3

Lesewettbewerb der 6. Klasse

Der Lesewettbewerb fand am Mittwoch, dem 26.11.2014, von 14.00Uhr bis 15.30 Uhr statt. Frau Schmidt eröffnete, musste dann leider erst einmal nach 2 Vorlesern gehen, kam aber zur Siegerehrung wieder.
Nach der Eröffnung durch Frau Schmidt erklärte Frau Zahn, wie der Wettkampf abläuft. Zum Vorstellen der Bücher hatten alle jeweils 3 Minuten Zeit und dann noch einmal 3 Minuten, um einen kurzen Leseeindruck zu geben. Dann las jeder Teilnehmer noch einen unvorbereiteten Text vor, den er aus einem Textstapel ziehen musste. Dafür vergab die Jury dann Punkte. In der Jury saßen eine Schülerin aus der 10 Klasse, ein Schüler und eine Schülerin aus der 8 Klasse, Frau Einbrodt und die ehemalige Lehrerin Frau Heiling.
Beim Vorstellen der eigenen Bücher begann die Klasse 6R1 und danach folgten die Klassen 6R2 sowie die 6R3. Die unvorbereiteten Texte lasen zuerst die 6R2, dann folgten die 6R1 und die 6R3. In einer anschließenden kurzen Pause wertete die Jury die Leistungen aus und zählten die vergebenen Punkte aus.
Die ersten Plätze gingen an:

  1. Platz: Stella Küseling (125 Punkte)
  2. Platz: Lea-Marie Kühn (120 Punkte)
  3. Platz: Finn Preik (115 Punkte)

Es wurden viele interessante Bücher vorgestellt. So las uns Stella uns aus dem Buch „Hände weg von Mississippi“ von Cornelia Funke vor, aber auch die anderen machen sicher viel Spaß, sie zu lesen.
Alle bekamen eine Urkunde und als Preis einen grünen Korrekturstift und einen Notizblock, was sie im Unterricht sicher gut einsetzen können.
Die drei Erstplatzierten erhielten eine Urkunde und eine Prämie. Stella vertritt die Schule jetzt im Regionalausscheid.
An alle Schüler, die daran teilnahmen, Herzlichen Glückwunsch.
Lea Asmus (7R1)

 Lesewettbewerb

Lucie gewinnt Lesewettstreit

11 Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse ermittelten am 21.11.2012 den „Lesekönig“ unserer Schule in diesem Schuljahr. Die Jury, bestehend aus Schülerinnen der 8. Klasse, ehemaligen Deutschlehrern und aktiven Deutschlehrern, verteilte kritisch ihre Punkte. Siegerin wurde Lucie Ahrent, den 2. Platz belegte Madeleine Mädje und den 3. Platz teilten sich Hannes Jarchow und Cora Sturm. Herzlichen Glückwunsch! Fachschaftsleiterin Frau Zahn war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen!

 

Regional-Wettkampf

Aurelia Rogalski (6R1) erreichte den 1. Platz beim Regional-Vorlese-Wettbewerb und darf zum Landeswettbewerb antreten. Herzlichen Glückwunsch, Aurelia, und viel Erfolg in Schwerin!

 

 

Lesewettbewerb

Am Mittwoch, dem 10.11.2010, um 14:00 Uhr kamen die besten Leser aus den 6. Klassen zum Lesewettbewerb in unseren alten Mehrzweckraum. Die Teilnehmer waren Ann-Kathrin Mitter aus der 6R3, Christian Rehländer aus der 6R3, Marina Strüben  aus der 6R1, Lisa Peters aus der 6R1, Wiebke Gebhardt aus der 6R1, Ben Ksienzyk aus der 6R2, Lea-Theres Plehn aus der 6R2, Martin Niebl aus der 6R2, Nick Saß aus der 6R2. In der Jury saßen die zwei Lehrerinnen Frau Einbrodt, Frau Heiling  sowie 2 Schülerinnen aus der 8. Klasse und eine Schülerin aus der 10. Klasse.

Frau Schmidt eröffnete den Lesewettbewerb und fotografierte gleich alle Teilnehmer mit ihren Büchern.

Die Schüler hatten einen vorbereiteten Text und einen fremden Text zu lesen. Bewertet wurden beim bekannten Text das Lesetempo, die Fehler, das Textverständnis, die Aussprache bzw. Betonung und die Lautstärke. Beim unbekannten Text gab es Punkte für das Lesetempo, für die Fehler, für die Aussprache/Betonung und für die Lautstärke.

Den ersten Platz erreichte dann Ben Ksienzyk mit 119 Punten, den zweiten Platz erreichte Lea-Theres Plehn mit 114 Punkten und den dritten Platz mit 111 Punkten Martin Niebl.  Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Teilnahmebestätigung. Ben wird unsere Schule beim Lesewettbewerb des Kreises vertreten. Wir drücken ihm ganz doll die Daumen…

Sophie Träger

Lesewettstreit der 6. Klassen

Nicht leicht fiel der Jury die Entscheidung in diesem Jahr, wer Sieger im Lesewettstreit der 6. Klassen wird.

Näheres dazu demnächst in einem Bericht von unseren „Reportern“ vor Ort.

2

Der 1. Platz ging an Pascal Pritcin.