Kategorien

Archive

Premiere des Hörspiels „Die neue Schülerin“

Ein Ganztagsangebot der besonderen Art startete in diesem Schuljahr. Zusammen mit dem Landespolizeiorchester  und Schülern unserer Schule sollte im Rahmen der Präventionsarbeit ein Hörspiel entstehen. Unterstützt wurde das Projekt vom LAP Müritz, dem CJD, der PI Neubrandenburg und vielen anderen Partnern. Betreut wurden die Schüler von Herrn Koert, Frau Schröder, Frau Lindner und Frau Bernitt. Technischen Beistand gab es von Herrn Kocik.

Was einer Schülerin passierte, als sie neu in eine Schule kommt, wurde als Textbuch geschrieben, mit Gräuschen hinterlegt und zum Schluss vom Landespolizeiorchester begleitet.

Das Ergebnis wurde während der Veranstaltung, an der Eltern, Lehrer und Partner der Schule teilnahmen, an den Innenminister unseres Landes Herrn Caffier als CD überreicht. Als Dank für das gelungene Projekt wurden die Schülerinnen und Schüler vom Minister zu einer Fahrt nach Schwerin eingeladen. Für die Hauptakteure gab es von der Schulleiterin Blumen und dankende Worte.

Das habt ihr toll gemacht!

Auf der Website wir-in-mv.de wird das Hörspiel demnächst hier zum Download bereit stehen.

Dennis Tetzlav – Matze, Lucia Ulbricht – Lara, Sarah Hoyer – Alina, Leonie Dettenbach – Franzi, Christin Maltzahn – Lulu, Jonas Glei – Hulk, Daria Lünse – Cindy, Jasmin Hagen – Erzählerin, Mary-Ann Wölk – Enia, Sarah Kögst – Sportlehrerin

U. Schmidt

Innenminister Herr Lorenz Caffier zum 2. Mal in unserer Schule

Kurz vor Ostern brachte uns der Innenminister Herr Lorenz Caffier einen Förderbescheid für den Aufstockungsbau unserer Schule und übergab diesen an unseren Bürgermeister Herrn Rhein.

Am 1. Juli durften wir wiederum Herrn Caffier begrüßen, um einen Zuwendungsbescheid für das Projekt „Deine Stimme gegen Gewalt“ zu erhalten.

Viele Schüler, u. a. unsere Schlichtergruppe, hatten sich auf diesen Besuch gut vorbereitet.

Besonders die Schüler des Kochkurses von Frau Prill (Kl. 5) hatten am Mitwoch alle Hände voll zu tun. Sie waren für die Bewirtung des Minister verantwortlich und haben ihre Sache ganz toll gemacht. Als Dankeschön gab es für alle ein Ministerautogramm.