Zeugnisausgabe mal anders!

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9,

 

in diesem Jahr bekommt ihr das erste Mal in eurer Schulzeit die Halbjahreszeugnisse in Kopie per Briefpost nach Hause geschickt. So etwas gab es noch nie! Das jeweilige Original erhaltet ihr von eurer/m Klassenlehrer*in, sobald wir unsere Schultore wieder öffnen dürfen. Wann dies sein wird, ist leider noch ungewiss. Nutzt für weitere Informationen die Homepage unserer Schule.

Mittlerweile liegen fünf Wochen Homeschooling hinter uns. Und ihr alle dürft stolz darauf sein, was ihr im ersten Schulhalbjahr unter den besonderen Bedingungen täglich geleistet habt! Ob in eigener Verantwortung oder mit Unterstützung eurer Eltern – ihr habt die verschiedenen Wochenaufgaben gemeistert und mit eurem Engagement den Online-Unterricht an der FDS vorangebracht. Ich sowie das gesamte Kollegium der Friedrich-Dethloff-Schule schätzen dies sehr!

Zugleich danke ich allen Eltern, die das Homeschooling ihrer Kinder fördern. Ihre Geduld und Mitarbeit sowie die vielen freundlichen Rückmeldungen an meine Kolleginnen und Kollegen zeigen, dass die FDS ihren Bildungsauftrag auch digital mit Leben erfüllt!

„Schwierige Zeiten lassen uns Entschlossenheit und innere Stärke entwickeln.“ (Dalai Lama)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10,

ihr habt das Glück, im Präsenzunterricht in der Schule zu sein. Deshalb erhaltet ihr am Freitag, dem 05.02.2021, eure Zeugnisse im SAAL. Auch ihr habt euch unter diesen besonderen Bedingungen wacker geschlagen und die Zeit für die Vorbereitung auf eure Prüfungen gut genutzt.

 

Für alle Klassenstufen gilt: An euerm ersten Unterrichtstag in der Schule müsst ihr unbedingt erneut das Formular zur Gesundheitsbestätigung (liegt den Zeugnissen/Zeugniskopien bei) ausgefüllt mitbringen!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, im Namen aller Kolleg*innen und  Mitarbeiter*innen der Friedrich-Dethloff-Schule wünsche ich euch allen schöne Winterferien!

 

Herzlichst

 

Hagendahl

(Schulleiterin)

Neue Formulare für die Notfallbetreuung ab 25.01.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, sehr geehrte Eltern,

 

ab 25.01.2021 (Montag) wird die Schul-Corona-Verordnung angepasst. Diese gilt für Landkreise oder kreisfreie Städte, in denen die 7-Tage-Inzidenz an 2 Werktagen in Folge 150 oder höher ist. (Gilt auch, wenn die 7-Tage-Inzidenz landesweit an 2 Werktagen in Folge 150 und höher ist.)

Hier die Regelungen für unsere Schule:

  • Für Schüler*innen der Abschlussklassen (10. Jahrgangsstufe) ist der Schulbesuch weiterhin erlaubt.
  • Für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 wird bis 5. Februar 2021 eine Notfallbetreuung angeboten. Berechtigt sind Schüler*innen, bei denen mindestens ein Elternteil in Berufen der kritischen Infrastruktur arbeitet und unabkömmlich ist. Wenn Erziehungsberechtigte die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen wollen, so müssen sie eine Unabkömmlichkeitserklärung  – einschließlich der Bestätigung vom Arbeitgeber – vorlegen sowie erklären, dass eine private Kinderbetreuung nicht anderwertig organisiert werden kann. Es müssen also erneut Formulare ab dem 25.01.2021 ausgefüllt und in der Schule abgegeben werden.

             Selbsterklärung_Notfallbetreuung            

             Unabkömmlichkeitsbescheinigung Beschäftigte                            

             Unabkömmlichkeitsbescheinigung Selbstständige

          Dies bedeutet, dass jeweils 2 Formulare in der Schule vorzulegen sind. Beide können Sie auch per E-Mail                         an folgende Adresse übermitteln: Friedrich-Dethloff-Schule@t-online.de

          (Selbsterklärung und Unabkömmlichkeitsbescheinigung).

  • Das Besuchsverbot an Schulen bleibt in Kraft, bis die 7-Tage-Inzidenz an 10 Tagen in Folge unter 150 gesunken ist.
  • Auf dem gesamten Schulgelände und im Gebäude gilt Maskenpflicht. Eine FFP2-Maske wird empfohlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

 

 

 

 

Unsere Schule stellt sich vor

Da in diesem Jahr der „Tag der offenen Tür“ nicht auf traditionelle Weise stattfinden kann, haben wir diese Form gewählt, um Schüler*innen und deren Erziehungsberechtigte über unsere Schule zu informieren.

Flyer 2021

vollständiger Flyer: Hier klicken!

Unsere Schule präsentiert sich hier mit einem Imagefilm. Dieser Film wurde unter Pandemiebedingungen im Herbst und Winter 2020/2021 durch unsere Lehrerin Frau Nora Westphal erstellt.

Wie können zukünftige Schüler*innen der Klasse 5 bei uns angemeldet werden?

Die Anmeldung der Schüler*innen an unserer Schule erfolgt in der derzeit besuchten Grundschule. Dazu erhalten die Erziehungsberechtigten ein entsprechendes Formular.

Diese Anmeldungen werden durch die Grundschule an die zuständige Schulbehörde, das Staatliche Schulamt Neubrandenburg, weitergeleitet. Dort erfolgt die Koordination und Abstimmung. Nach Abschluss dieses Verfahrens werden die Erziehungsberechtigten durch die aufnehmende Schule über den weiteren Schulbesuch ihres Kindes informiert.

 

 

Ausgabe der Leihgeräte seit 12.01.2021

Wir freuen uns, jetzt auch digitale Leihgeräte an unsere Schüler*innen übergeben zu können. Dies wird das Lernen zu Hause und später auch in der Schule erleichtern und unterstützen.

Seit Januar 2021 stellt unser Schulträger, die Stadt Waren, insgesamt 44 iPads für unsere Schule zum Verleih bereit.

Der Informatiklehrer Herr Bacher gibt eine kurze Einweisung zum Gebrauch der Geräte. Unsere Schulsekretärin Frau Sänger unterstützt mit den Leihverträgen. Ein besonderer Dank an beide!

Wir wünschen viel Erfolg und Freude beim Benutzen der Geräte.

Herr Bacher übergibt iPad
Herr Bacher übergibt iPad

Neue Regelungen für Schulen in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz ab 200 Neuinfektionen

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

für alle Schulen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte gilt ab 13.01.2021 Folgendes: Es findet grundsätzlich Distanzunterricht statt.

An unserer Schule ist Präsenzunterricht nur für die Abschlussklassen der Jahrgangsstufe 10 (Mittlere Reife) erlaubt.

Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5/6 können unter bestimmten Voraussetzungen eine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen. Diese Notfallbetreuung ist für Kinder gedacht, deren Eltern/Erziehungsberechtigte in kritischer Infrastruktur arbeiten. Wenn die Notfallbetreuung genutzt werden soll, so müssen die Erziehungsberechtigten ein Formular mit einer Unabkömmlichkeitserklärung (einschließlich der Bestätigung durch den Arbeitgeber) ausfüllen. FormularUnabkömmlichkeitserklärung Beschäftigte

Selbstständige legen zur Unabkömmlichkeitserklärung eine Eigenerklärung vor. FormularUnabkömmlichkeitserklärung Selbständige

Die vollständig ausgefüllten Formulare für die Notfallbetreuung und Gesundheitsbestätigung (Achtung 2 Seiten!) müssen vor Inanspruchnahme der Notfallbetreuung in der Schule vorliegen. Diese Formulare können auch digital an die E-Mailadresse unserer Schule (Friedrich-Dethloff-Schule@t-online.de) übermittelt werden.

Es gelten weiterhin die neuen Hygieneregeln (Tragen der Mund-Nase-Bedeckung während des Präsenzunterrichts und der Notfallbetreuung).

Bitte haben Sie Verständnis und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

 

Wie geht es ab 11.01.2021 weiter?

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte und liebe Schüler*innen,

 

ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr, viel Kraft und Optimismus für 2021.

Im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin am 5. Januar 2021 wurde beschlossen, dass die bereits im Dezember gefassten Beschlüsse für die Schulen fortgeführt werden.

Dies bedeutet die Aufhebung der Präsenzpflicht in der Schule für unsere Schüler*innen über den 11.01.2021 hinaus bis voraussichtlich 31.01.2021. Die Schüler*innen erhalten weiterhin die Aufgaben für das häusliche Lernen über ihre schulischen E-Mailadressen.

 

Für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6, die nicht zuhause betreut werden können, gibt es die Möglichkeit, in der Schule bei der Aufgabenerledigung beaufsichtigt zu werden. Nach wie vor werden Erziehungsberechtigte dringend gebeten ihre Kinder zuhause zu betreuen, wann immer es möglich ist.

Sollen Schüler*innen dennoch in die Schule kommen, so wird darum gebeten, diese vorher anzumelden (per E-Mail oder per Telefon). Es besteht ab 11.01.2021 eine Verpflichtung der Erziehungsberechtigten, eine Selbsterklärung und ein Formular zur Gesundheitsbestätigung vor Beginn der Betreuung unterschrieben abzugeben.

Eine Begleitung des Kindes kann in unserer Schule an Schultagen in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr stattfinden. Der Einlass ins Schulgebäude erfolgt ab 7:45 Uhr.

Formular Selbsterklärung ab 11.1.21      Formular Gesundheitsbestätigung ab 11.1.21

 

Für Schüler*innen der Abschlussklassen Jahrgangsstufe 10 findet Unterricht in in der Schule statt. Die Klassen 10R1 und 10R2 werden für den Unterricht jeweils in 2 Gruppen geteilt. Die Gruppeneinteilungen nehmen die Klassenleiter vor und benachrichtigen per E-Mail die Schüler*innen. Der Präsenzunterricht findet ab 11.01.2021 von der 1. bis zur 5. Stunde statt. Die Stundenpläne werden über den Vertretungsplan auf unserer Homepage ausgewiesen. Am ersten Tag des Schulbesuchs ist vor Schulbeginn ein ausgefülltes Formular zur Gesundheitsbestätigung mitzubringen oder digital zu übermitteln.

Formular Gesundheitsbestätigung ab 11.1.21

 

Im gesamten Schulgebäude besteht für alle Personen die Pflicht des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung – auch im Präsenzunterricht und während der Betreuung!

 

 

M. Hagendahl

– Schulleiterin –

Neue Regelungen für den Schulbesuch der Klassenstufen 5 und 6 ab 16.12.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

auf Grundlage der gestrigen Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschef*innen wurde beschlossen, dass ab 16.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 die Präsenzpflicht für alle Schüler*innen aufgehoben wird. Alle Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 erhalten somit am 15.12.2020 (Dienstag) Aufgaben für das häusliche Lernen.

Grundsätzlich gilt, dass unsere Schule für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 geöffnet bleibt.

Wir bitten aber alle Erziehungsberechtigten, ihre Kinder – soweit es möglich ist – in diesem Zeitraum zu Hause zu betreuen.

In der Zeit vom 16.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 werden Schüler*innen, die nicht zu Hause betreut werden können, in der Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben durch Lehrkräfte begleitet. Erziehungsberechtigte der Jahrgangsstufen 5 und 6 werden dringend gebeten, in diesem Fall die Kinder vorab in der Schule möglichst per E-Mail beim Klassenleiter anzumelden.  Die vom Landkreis verordnete Maskenpflicht für alle Schüler*innen im Präsenzunterricht bleibt bestehen.

Der reguläre Schülerverkehr sowie die Mittagessenversorgung finden statt.

 

Wir wünschen Ihne für die kommenden Tage viel Kraft und Zuversicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl und das gesamte Kollegium der Friedrich-Dethloff-Schule

 

Neue Regelungen zum Unterricht ab 14.12.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

sehr geehrte Eltern,

 

die Landesregierung hat beschlossen, dass ab 14.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 neue Regelungen für den Unterricht an Schulen gelten.

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 erhalten weiterhin Präsenzunterricht laut Stundenplan (keine Ganztagsangebote). Auch für Schüler*innen besteht während der gesamten Unterrichtszeit Maskenpflicht. Die Pflicht gilt nicht während des Sportunterrichts und während der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme.

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 werden in diesem Zeitraum im Distanzunterricht beschult. Das bedeutet, diese Schüler*innen arbeiten ausschließlich zu Hause (kein Aufenthalt in der Schule möglich).

Zur Erteilung von Aufgabenstellungen und Lernaufträgen wird vorrangig die dienstliche E-Mail-Adresse der Lehrer*innen und Schüler*innen genutzt.

Allgemeines Prinzip der Schul-E-Mail-Adressen:   V.Nachname@fds-waren.de  (V = erster Buchstabe des Vornamens)

Erste Absprachen dazu wurden am Freitag, dem 11.12.2020 durch die Klassenleiter*innen und/oder durch die stellvertretenden Klassenleiter*innen getroffen. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an diese.

 

Nutzen Sie auch unbedingt die Homepage unserer Schule, um sich über neue Regelungen bzw. Veränderungen zeitnah zu informieren.

 

Trotz der vielen Beschränkungen und Ungewissheiten wünsche ich Ihnen und Ihrer

Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl

(Schulleiterin)