Neue Pausenzeiten

Pausenzeiten an der Friedrich-Dethloff-Schule ab 2. Schulhalbjahr 2019/2020

Stunde Zeit Pause
1. Stunde 8:00 Uhr – 8:45 Uhr  
    5 min
2. Stunde 8:50 Uhr – 9:35 Uhr  
    20 min (Frühstückspause)
3. Stunde 9:55 Uhr – 10:40 Uhr  
    5 min
4. Stunde 10:45 Uhr – 11:30 Uhr  
    5 min
5. Stunde 11:35 Uhr – 12:15 Uhr + 5 Minuten Gleitzeit
    25 min (Mittagspause)
6. Stunde 12:45 Uhr – 13:30 Uhr  
    5 min
7. Stunde 13:35 Uhr – 14:20 Uhr  
8. Stunde 14:20 Uhr – 15:05 Uhr  

Ganztags- und Förderangebote ab 7. Stunde

Eine langjährige Schulfreundschaft

Wenn man mit dem Auto die Stadtgrenze zu Waren (Müritz) passiert, wird man an dem einen oder anderen Ortseingangsschild auch unsere Stadtpartnerschaften ausgeschildert sehen. Viele Warener wissen, dass uns seit 1999 eine Städtepartnerschaft mit der polnischen Stadt Suwałki verbindet. Unbekannt ist jedoch häufig, dass auch eine Schulpartnerschaft zwischen der Szkoła Podstawowa Nr. 11 aus Suwałki und der Friedrich Dethloff Schule (FDS) besteht. Im letzten Jahr haben wir unser 10-jähriges Partnerschaftsjubiläum feiern können.

Seit 2018 wird der Schüleraustausch im Rahmen von ERASMUS+, einem EU-Förderprogramm für Auslandsaufenthalte von Schülern und Studenten, für zwei Jahre finanziert. Beide Schulen haben eine Erasmus-Arbeitsgruppe, in der gemeinsame Projekte in einem virtuellen Raum, dem TwinSpace von eTwinning, erarbeitet werden. Aber auch der fachliche Austausch mit den polnischen Kollegen ist über dieses Programm möglich. Somit konnte im Januar 2019 eine Gruppe Lehrer nach Suwałki reisen und den Schulalltag kennen lernen sowie neue didaktische Umsetzungsmöglichkeiten mit nach Hause nehmen.

In der Zeit vom 12.1. bis 16.1.2020 stand nun ein 5-tägiger Besuch der polnischen Kollegen an unserer Schule im Mittelpunkt. Nach der knapp 1000 km lange Reise nach Waren (Müritz) machte die Delegation am Sonntag einen Spaziergang durch unsere schöne Altstadt und besuchte das Müritzeum. Am Montag hospitierte die Gruppe in verschiedenen Fächern und tauschte sich mit der Schulleitung über das Gesehene aus. Am Nachmittag begleiteten Schüler des Erasmus-Kurses die polnischen Lehrkräfte auf einer GPS-Schnitzeljagd mit der Smartphone-App „Actionbound“ durch Waren (Müritz). Am darauffolgenden Tag reiste die Gruppe nach Berlin um Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Checkpoint Charlie und das Reichstagsgebäude zu besichtigen. Ein Highlight war am Mittwoch der Besuch des Mecklenburger Metallgusswerks, welcher unter fachkundiger Führung des Geschäftsführers Herr Urban stattfand. Am Abend nahm die polnische Delegation am Tag der offenen Tür in der Dethloff-Schule teil. Direktor Zieliński von der Szkoła Podstawowa Nr. 11 wies an diesem Abend in seiner Rede auf die langjährige gute Schulfreundschaft hin, aber auch auf die zahlreichen Kontakte die zwischen polnischen und deutschen Eltern sowie Schülern über die Jahre entstanden sind.

Wir freuen uns auf den Schüleraustausch im April. Denn dann kommen uns unsere polnischen Freunde wieder besuchen. Na naszą przyjaźń! Auf die Freundschaft!

LEHRERAUSTAUSCH IM RAHMEN DES ERASMUS+ PROJEKTS

In der Zeit vom 12.1. bis 16.1.2020 besuchte uns eine Delegation polnischer Lehrer und Lehrerinnen aus unserer Partnerschule in Suwalki. Nach einem Besuch im Müritzeum am Sonntag hospitierten sie am Montag in verschiedenen Klassen, um über den Unterricht in unserer Schule zu erfahren.

Am Dienstag stand eine Fahrt nach Berlin an. Wir besuchten unter anderem den ehemaligen Grenzübergang „checkpoint Charlie“ , bevor es im Bundestag auf die Kuppel ging.

Der Mittwoch stand im Zeichen des MMG. Zusammen mit Frau Schmidt, Frau Hagendahl und Herrn Prehn gab es eine Führung durch den Betrieb. Alle waren mächtig beeindruckt. Abends nahmen die Kollegen am „Tag der offenen Tür“ teil und berichteten den zukünftigen 5.-Klässlern über unsere Zusammenarbeit.

Donnerstag früh ging es für die polnischen Kollegen wieder nach Hause.

Jetzt freuen wir uns auf den Schüleraustausch vom 29.3. bis 4.4.2020.

S.Prill  

Tag der offenen Tür – und wir stellen uns vor

… so schnell ist ein Projektjahr schon vorbei. Gestern Abend haben sich einige ERASMUS+ Kursteilnehmer mächtig ins Zeug gelegt. Dieses Jahr durften wir uns im Saal vor allen Interessierten vorstellen. Und wir durften den Direktor unserer Partnerschule in Suwalki, Herr Zieliński, ankündigen.

Danach ging es dann schnell in unseren Raum, wo wir auch schon auf die zahlreichen Eltern und Kinder gewartet haben. Dieses Jahr konnten wir von unseren eigenen Erfahrungen, die wir beim Schüleraustausch im April 2019 gemacht haben, berichten. Die BesucherInnen waren sehr interessiert und haben uns so einige Fragen gestellt. Zum Beispiel kam die berechtigte Frage, wie wir uns mit den polnischen SchülerInnen und Eltern verständigen. Ganz klar, unser Polnisch beschränkt sich auf „dzień dobry“ (Guten Tag) und „tak“ (ja). Und unsere polnische Freunde sprechen genauso gut Deutsch. Also reden wir miteinander Englisch. Wenn auch das nicht mehr reicht, dann eben mit Händen und Füßen, Mimik und Gestik. Und das funktionierte beim letzten Besuch ganz wunderbar!

Tag der offenen Tür am 15.01.2020

Tag der Offenen Tür am 15.1.2020 17:00 Uhr – 20:00 Uhr

in der Friedrich-Dethloff-Schule.

Unsere Ganztagsschule stellt sich vor
für alle Eltern und Schüler der jetzigen 4. Klassen.

Ablauf

17:00 Uhr –     Begrüßung der Schüler und Eltern +  Eröffnungsprogramm im Saal

17:30 Uhr –      Start der Führungen durch das Schulhaus (in Gruppen)

ab 18:30 Uhr – Imbiss

20:00 Uhr – Ende

Herzlich Willkommen in der Friedrich-Dethloff-Schule!

Unser Wandertag nach Rostock

Am 18.12.19 fuhren die Klassen 7R1 und 7R2 mit einem Reisebus ins Flip Out nach Rostock. Um 8 Uhr kam unser Bus. Als wir dort angekommen sind, bekamen wir alle Flip Out Sprungsocken und sahen uns ein Belehrungsvideo an. Kurz danach gingen wir in die Umkleiden. Nach der Erwärmung hatten wir viel Spaß beim Springen und konnten uns richtig austoben. Herr Schäbitz hat uns sogar Saltos beigebracht. Anschließend fuhren wir auf den Weihnachtsmarkt. Dort hatten wir für den Weihnachtsrummel, den Winterhof und den historischen Weihnachtsmarkt 1,5 Stunden Zeit. 14 Uhr trafen wir uns wieder am Bus und begannen die Heimreise. Es hat allen viel Spaß gemacht und wir würden es gern wiederholen.
Im Namen der 7R1 und 7R2 danke an Frau Jürß für die tolle Organisation.
Leonard Schwarck und Pauline Kreye

Weihnachtsmützenwettbewerb

Am traditionellen Weihnachtsmützenwettbewerb haben viele Schülerinnen und Schüler mit großem Eifer teilgenommen.
Den ersten Platz konnte sich Johanna Kirchner (9R1) sichern. Den zweiten Platz teilen sich die Schüler Ludwig Timm (5R2) und Mariella Blohm (5R2). Den dritten Platz belegten Fergie Scholkmann (5R1) und Mira Wahl (10R2).

Herzlichen Glückwunsch!

Fröhliche Weihnachten, einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Rutsch in das Jahr 2020!

3 Volleyball – Teams erkämpften sich Plätze 1, 2 und 2

Für 21 Schüler unserer Schule ging am 4.12. ein erlebnisreicher Tag zu Ende! In der Engelshalle fand wie in jedem Jahr der Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia – Volleyball“ statt. In vier Altersklassen haben sich 18 Mädchen- und Jungenteams für diesen beliebten Wettkampf gemeldet. Seit Schuljahresbeginn bereitet sich der Wahlpflichtkurs „Volleyball“ intensiv darauf vor. Jedoch auch ein Mädchenteam Kl. 10 hat sich durch das Engagement im Unterricht aufmerksam gemacht und zum zweiten Mal die Chance erhalten, an diesem Turnier teilzunehmen. Alle Schüler haben eine hohe Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Kampfwillen und Leistungsfähigkeit gezeigt und konnten sich somit erfolgreich präsentieren! Lobenswert ist auch die Schiedsrichterleistung von Daniil – jede Schule musste einen Schiri stellen und die unterstützende Betreuung  der Teams durch Justin! Das gesamte Team hat unsere Schule würdig vertreten! Es war eine Freude, so eine starke Teamgruppe zu betreuen!

2. Platz für das Jungenteam Kl. 7/8– 4 Teams-jeder gegen jeden und erstmalig am WK teilgenommen

2. Platz für das Mädchenteam Kl. 9/10 – 5 Teams-jeder gegen jeden-nur gegen Vereinsmannschaft verloren und hervorragend gespielt

1. Platz für das Jungenteam Kl. 9/10-6 Teams- Staffelsieger-über Kreuz gewonnen-FINALE 2:0-alle Spiele mit 2:0 gewonnen und für das Regionalfinale in Malchin qualifiziert!!!
Ihr könnt auf euch stolz sein! Spieler siehe Teamfotos!

  Herzlichen Glückwunsch!!!  K. Voß (Kursleiterin)