Ich bin für euch da

Liebe Schülerinnen und Schüler,
wie bereits in meiner Rundmail an euch mitgeteilt, bin ich weiterhin erreichbar.
Kontaktiert mich gern bei Ängsten, Sorgen und Problemen – oder einfach, wenn ihr das Bedürfnis habt euch auszutauschen und zu reden.
Auf folgenden Wegen könnt ihr mich erreichen:

Mail: friederike.paetsch@cjd.de oder: f.paetsch@fds-waren.de

Tel.: 03991 640216 

Ich freue mich, von euch zu lesen oder zu hören!

Eure Schulsozialarbeiterin

Friederike Paetsch

 

Start des Präsenzunterrichts für die 9. Klassen

Wir freuen uns, dass nun unsere 9. Klassen wieder in der Schule unterrichtet werden können.

Die Klasse 9+ startet am 30.04.2021 mit dem Unterricht laut Stundenplan.

Die Klassen 9R1 und 9R2 werden ab 04.05.2021 in den bekannten Gruppeneinteilungen nach Stundenplan unterrichtet. Die jeweiligen Präsenztage der Gruppen werden über den Vertretungsplan veröffentlicht.

Für alle gilt: Vor dem Betreten des Schulgebäudes ist das ausgefüllte „Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses ab dem 28. April 2021″ der Aufsicht am Eingang zu übergeben. Die Schnelltests werden weiterhin über die Schule an die Schüler*innen verteilt und bleiben für diese kostenlos.  Die Klassenleiter*innen stimmen mit den Schüler*innen der 9. Klassen ab, wie vor dem ersten Präsenztag die Tests übergeben werden können.

 

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

Einführung der Testpflicht

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab der kommenden Woche wird gemäß dieser Regelungen des Infektionsschutzgesetzes die Testpflicht an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern eingeführt.

Spätestens ab dem 28. April 2021 muss zweimal wöchentlich ein Test auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus durchgeführt werden.

Ein negatives Testergebnis  ist für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte sowie sonstiges an Schule tätiges Personal Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht beziehungsweise an Präsenzangeboten der Schule.

1. Verpflichtet werden 

  • Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzunterricht/Wechselunterricht oder anderen Präsenzangeboten teilnehmen;
  • Schülerinnen und Schüler, die an der organisierten Notfallbetreuung teilnehmen;
  • Erziehungsberechtigte, die das Schulgebäude betreten wollen;
  • die in den Schulen Tätigen, also insbesondere
        • das Personal im Landesdienst (Lehrkräfte, sonstiges pädagogisches Personal und Referendarinnen und Referendare),
        • alle sonstigen in den Schulen tätigen Personen.

2. Im Allgeneinen findet für Schüler*innen und Personal an unserer Schule die Testung verpflichtend am Montag und Mittwoch statt . 

3. Die Verpflichtung kann erfüllt werden durch das Beibringen einer tagesaktuellen (nicht länger als 24 Stunden zurückliegenden) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis in Form von: 

  • einer Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis, der in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder an anderer zulässiger Stelle durchgeführt wurde;
  • einer Selbsterklärung (Formular zur Selbsterklärung : A1_Formular_Häuslichkeit) über einen zu Hause durchgeführten Selbsttest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis. Die Schüler*innen unserer Schule führen den Schnelltest zu Hause durch (Beschluss der Schulkonferenz) – Formular Sebsttest zu Hause: Einverständnis_Häuslichkeit. Dazu erhalten sie am letzten Schultag vor dem Testtag (im Allgemeinen am Freitag und Dienstag) die Schnelltests für zu Hause.

4. Die Verpflichtung gilt nicht für Schülerinnen und Schüler, die an Abschlussprüfungen teilnehmen. Die Schule bietet die Möglichkeit der Selbsttestung zu Hause vor den Prüfungen an. Dazu wurden den Schüler*innen der 10. Klassen die Schnelltests heute (23.04.2021) ausgehändigt. Eine freiwillige Testung  wird vor Beginn der jeweiligen Prüfung ausdrücklich empfohlen.

Schülerinnen und Schüler, die der Testverpflichtung des Bundesgesetzes nicht nachkommen, entscheiden sich damit, nicht an den Präsenzangeboten bzw. dem Unterricht teilzunehmen. 

 

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

Schulbetrieb ab 19. April – landesweiter Lockdown

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund des Infektionsgeschehens werden ab Montag, dem 19.04.2021, folgende Maßnahmen greifen:

  • Der Besuch von Schulen ist für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 können die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden. Dafür sind die bereits bekannten Formulare zu nutzen. Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ist unverändert. Die Arbeitgeberbescheinigung sowie die Eigenerklärung sind am Montag, den 19.04.2021 abzugeben, spätestens aber am 20.04.2021 nachzureichen.       Formulare:   Selbsterklärung ab 18.1.21             Unabkömmlichkeitsbescheinigung _ab 10.4.21         Unabkömmlichkeitsbescheinigung_Selbständige_ab 10.4.21
  • Es erfolgt Distanzunterricht  –  Ausnahme: Schüler*innen der 10. Klassen (Präsenzunterricht unter Aufhebung der Präsenzpflicht)
  • Bei Teilnahme am Präsenzunterricht erfolgt zweimal in der Woche verpflichtend ein anerkannter Test auf eine Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2 (nach Inkrafttreten des novellierten Bundesinfektionsschutzgesetzes – gesonderte Information erfolgt noch!)

M. Hagendahl                                                                                                                                                                                    (Schulleiterin)

Handlungsempfehlungen bei respiratorischen Symptomen (aktualisiert am 19.04.2021)

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

das Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS MV) hat seine Handlungsempfehlungen für Schülerinnen und Schüler mit respiratorischen Symptomen modifiziert.

Bei Auftreten einer mit COVID-19 zu vereinbarenden Symptomatik dürfen betroffene Personen die Schule nicht betreten. Eine unverzügliche Information darüber hat an die Schulleitung zu erfolgen. Die Schulleitung hat diese Betretungsverbote durchzusetzen. Häufige Symptome bei einer COVID-19-Infektion:

  • Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht)
  • Halsschmerzen
  • Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht)
  • Fieber (≥ 38 °C bei Schulkindern)
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Störung des Geruchs- und Geschmackssinns
  • Gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen)

Beim Auftreten dieser Symptome ist eine Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt durch einen PCR-Test oder alternativer Nukleinsäurenachweis) oder ein PoC-Antigentest, der durch geschultes Personal in einer Arztpraxis oder einem Abstrichzentrum durchgeführt wird notwendig

Werden die vorgenannten Testungen nicht durchgeführt, darf die Schule bis zum vollständigen Abklingen der Symptome, mindestens jedoch für 7 Tage bei Symptomfreiheit der beiden letzten Tage dieser Frist, nicht betreten werden.

Bei Schülerinnen und Schülern ist für die Wiederaufnahme in die Schule die Vorlage einer Selbsterklärung zur diagnostischen Abklärung notwendig. Selbsterklärung_neg_Test_ab19.04.2021

Das Vorgehen bei Schülerinnen und Schülern mit akuter respiratorischer Symptomatik (ARE-Symptomatik) ist der beigefügten Handlungsempfehlung zu entnehmen: Fließschema_LAGuS_13.04.2021

 

 

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

Wie geht es nach den Osterferien weiter?

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

für die Osterferien vom 29.03. bis 07.04.2021 wünsche ich allen gute Erholung.

Nach derzeitigen Informationen setzen wir den Unterricht nach den Ferien wie folgt fort:

Die Klassenstufen 5/6 und 10 sind jeden Tag im Präsenzunterricht in der Schule. Die Schüler*innen der Klassenstufen 7 bis 9 setzen den Wechselunterricht nach bewährtem Muster fort.

Hier der Plan für den Wechselunterricht für den Monat April (bis 23.04.2021):  Wechselunterricht ab 8.4.2021

Damit nach den Ferien der Unterricht reibungslos starten kann, ist wieder ein neues Formular zur Gesundheitsbestätigung vor Betreten des Schulgeländes vorzuweisen (2 Seiten!). Diese Formulare werden den Schüler*innen heute und morgen ausgegeben.

Hier digital das Formular zur Gesundheitsbestätigung ab 8.4.2021: Gesundheitsbestätigung ab 8.4.2021

 

 

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

 

 

Respekt Coach-Programm

Liebe Schülerinnen und Schüler,
ein neues Erklärvideo zum Respekt Coach-Programm ist online.

 

Hier erfahrt Ihr noch einmal, was es mit dem Programm auf sich hat und wie das Programm hier in Waren funktioniert. Das Programm ermöglicht Euch, Projekte an die Schule zu holen, die im regulären Unterrichtsalltag oder abseits von Projekttagen schwer durchführbar sind. Thematisch kann von Kunst und Kultur, Sportpolitik, Teilhabe und Wahlen, Freiwilligendienste, Anti-Rassismus und Anti-Diskriminierung über Selbstverteidigung und Boxen, Gender und Sexualität, Feminismus, bis hin zu Fernsehen, Podcasts und Medien, Videodrehs, Museums- und Theaterbesuche und so vieles mehr möglich gemacht werden. Wenn Ihr schon immer einmal eine Idee für ein Projekt hattet, aber nicht wisst, wie Ihr das in der Schule unterbringen könnt, dann meldet Euch bitte bei mir oder postet Eure Ideen auf diesem Padlet: https://padlet.com/elisameyer2/55hr81otylpmgix4

Gemeinsam überlegen wir dann, wie sich Eure Vorschläge umsetzen lassen.

Das Video und weitere Inhalte, unter anderem zu den derzeitigen Internationalen Wochen gegen Rassismus, findet Ihr auch auf Instagram unter @respektcoachwaren.

Ich freue mich von Euch zu hören!

Viele Grüße,

Elisa Meyer

Selbsttests zum Nachweis des Virus SARS-CoV-2

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

ab dem 22. März 2021 werden kostenlose, freiwillige Selbsttests an allen Schulen und in allen Klassenstufen angeboten.

Die Lehrkräfte erklären den Schüler*innen den Anwendung des Tests anhand der Gebrauchsanweisung und beaufsichtigen die Testdurchführung. Es soll im Klassenverbund und im Klassenraum getestet werden.

Hier finden Sie nähere Angaben zur Corona-Teststrategie des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur einschließlich einer Kurzanleitung zum Selbsttest: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Blickpunkte/Coronavirus/Coronavirus-%E2%80%93-Informationen-f%C3%BCr-schule/Corona%E2%80%93Teststrategie/

In dieser Woche erhalten alle Schüler*innen das Formular zur Einverständniserklärung für diese freiwilligen Selbsttests. Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, bitte füllen Sie dieses Formular aus und nutzen Sie dieses kostenlose Angebot zur Selbsttestung für Ihr Kind.

Formular zur Einverständniserklärung: Einverständniserklärung

 

M. Hagendahl

(Schulleitung)

Unterricht ab 15.03.2021

Liebe Schüler*innen, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Inzidenzwerte in unserem Landkreis lassen zu, dass weitere Schritte zum Schulbesuch von Schüler*innen eingeleitet werden können.

An unserer Schule gilt ab 15.03.2021  für alle Schüler der Klassenstufen 5/6 und 10 täglicher verpflichtender Präsenzunterricht.

Wir freuen uns, dass nun für die Schüler*innen der Klassenstufen 7 bis 9 und der Schulwerkstatt  Wechselunterricht ab Montag, dem 15.03.2021, stattfinden kann.

Dazu werden die Klassenleiter*innen ihre Schüler*innen in 2 Gruppen (A und B) teilen und diese Einteilung per E-Mail mitteilen. Am Montag, dem 15.03.2021, startet die Gruppe A mit einer Klassenleiterstunde in den Präsenzunterricht. Die Gruppe B hat am Dienstag, dem 16.03.2021, ihre Klassenleiterstunde. Der neue Stundenplan wird in der Klassenleiterstunde mitgeteilt. Im Vertretungsplan kann der Ablauf des ersten Präsenztages eingesehen werden.

Hier der Plan für den Wechselunterricht: Wechselunterricht ab15.3.

Vor dem ersten Betreten des Schulgeländes müssen alle Schüler*innen das vollständig ausgefüllte Formular zur Gesundheitsbestätigung vorweisen – ACHTUNG 2 Seiten! Formular Gesundheitsbestätigung hier anklicken:  Gesundheitsbestätigung ab 22.2

Auf dem gesamten Schulgelände und auch während des Unterrichtes müssen Schüler*innen eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) tragen. Es gelten weiterhin die bekannten Hygieneregeln.

Die Essenversorgung für die Klassenstufen 7 bis 10 setzt wieder nach der 6. Stunde ein. Liebe Erziehungsberechtigte, bitte melden Sie Ihre Kinder gegebenenfalls vom Mittagessen ab.

 

Wir freuen uns auf einen guten Start des Präsenzunterrichts für alle Schüler*innen.

 

M. Hagendahl

(Schulleiterin)