Bisherige Bilanz seit der Schulschließung

Liebe Eltern und Schüler,

seit dem 16. März erreichen Sie und Ihre Kinder die Schulaufgaben zu Hause. Für alle, auch für die Lehrer, ist das Neuland. Dabei sind die Bedingungen für jeden unterschiedlich und nicht immer ideal. Das ist uns bewusst. Die Lehrer haben auf sehr verschiedenen Wegen alle Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben versorgt und stehen mit Ihnen telefonisch, postalisch oder über die persönliche Schuladresse digital in Kontakt. Inzwischen habe ich von allen Lehrerinnen und Lehrern eine oder mehrere Rückmeldungen bekommen, wie es in den einzelnen Klassen funktioniert. Dabei geht es nicht darum, dass alles perfekt läuft, sondern dass man sich bemüht und aktiv ist. Dass die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler sich sehr bemüht, dass haben mir die Lehrer bestätigt. Sie, liebe Eltern, haben daran einen großen Anteil! Danke!

Zurzeit gib es in den Medien Diskussionen zur Bewertung der Leistungen. Diesbezüglich werden wir uns, wenn der Schulbetrieb wiederaufgenommen wird, im Kollegium verständigen und Sie und Ihre Kinder darüber informieren. Selbst, wenn jetzt schon Leistungen bewertet wurden, wird es eine gemeinsam abgestimmte schulische Regelung geben. Behalten Sie Kontakt mit den Klassenleitern und Fachlehrern und fragen Sie bei Problemen nach!

 

In dringenden Fragen ist für Sie auch die Schulleitung unter der bekannten Nummer 03991 64020  von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar und unter folgenden Emailadressen:

u.schmidt@fds-waren.de (Schulleiterin) und

m.hagendahl@fds-waren.de (stellv. Schulleiterin)

Für die bevorstehenden Osterfeiertage wünsche ich Ihnen und Ihren Familien Gesundheit und ausreichend Geduld für die weitere Krisenzeit.

Bleiben Sie gesund!

Ute Schmidt

Schulleiterin

 

Nach Ostern informieren wir Sie darüber, wie es nach dem 19.4.2020 weitergeht!

Verantwortlichkeiten für die Aufgabenverteilung an die Schüler

Liebe Eltern und Schüler, wenden Sie sich bei Fragen zur Aufgabenzustellung an die jeweilig Verantwortlichen!
       
Klasse  Verantwortlicher E-Mail-Adresse des(r) Verantwortlichen  
10R2 Frau Horn m.horn@fds-waren.de  
10R1 Frau Prill s.prill@fds-waren.de  
9R2 Frau Schneider a.schneider@fds-waren.de  
9R1 Herr Spreer j.spreer@fds-waren.de  
9+ Frau Bergmann e.bergmann@fds-waren.de  
8R2 Herr Kaufmann s.kaufmann@fds-waren.de  
8R1 Herr Jäger k.jaeger@fds-waren.de  
7R3 Herr Bacher l.bacher@fds-waren.de  
7R2 Frau Intreß s.intress@fds-waren.de  
7R1 Frau Jürß k.juerss@fds-waren.de  
6R3 Frau Voß k.voss@fds-waren.de  
6R2 Frau Einbrodt e.einbrodt@fds-waren.de  
6R1 Frau Hilpert a.hilpert@fds-waren.de  
5R3 Frau Henning-Kiehn a.henning-kiehn@fds-waren.de  
5R2 Frau Hirchert e.hirchert@fds-waren.de  
5R1 Frau Weber i.weber@fds-waren.de  
SW Frau Unger k.unger@fds-waren.de  

U. Schmidt

Schulleiterin

Information zu den Schüleraufgaben

Liebe Eltern und Schüler,

die Kolleginnen und Kollegen der Friedrich-Dethloff-Schule werden ab Mittwoch allen Schülerinnen und Schülern Aufgaben für die unterrichtsfreie Zeit bis zum 19.4.2020 zur Verfügung stellen. Das wird überwiegend über den digitalen, aber auch auf postalischem Weg erfolgen. Dazu fanden heute ausführliche Beratungen statt. Auf der hompage wird ab Mittwoch ebenfalls für jede Klasse die Kontaktperson mit der entsprechenden Erreichbarkeit ersichtlich sein.

Nach wie vor kann auch täglich über das Sekretariat die Schulleitung kontaktiert werden. (03991 64020)

Diese ist täglich in Bereitschaft!

 

In dieser Zeit rufe ich zur Besonnenheit und Solidarität auf!

 

U. Schmidt

Schulleiterin

 

Schulschließung wegen des Corona-Virus

Liebe Eltern und Schüler,

die Landesregierung hat heute die Schließung aller Schulen ab dem 16.3. bis zum 20.4.2020 beschlossen.

Am Montag ist zunächst ein Notdienst eingerichtet. Wir erwarten dann auch detaillierte Hinweise von der Regierung, um Ihnen schnell weitere Informationen zu geben!

Alle Lehrer werden sich am Montag zu einer Beratung treffen und die Anweisungen des Schulamtes beraten, um entsprechende notwendige Organisationsstrukturen umzusetzen!

U. Schmidt 

Schulleiterin                                                                                                        

Ergebnisse Schulmeisterschaften 2020

ZWEIFELDERBALL

5.Klasse   6. Klasse
5R3 1. Platz 6R2/6R3
5R1 2. Platz ——–
5R2 3. Platz 6R1

Ergebnisse Schulmeisterschaften Handball Kl. 5/6

  5. Klasse  
Jungen   Mädchen
5R1 1. Platz 5R1/5R2
5R3 2. Platz ———-
5R2 3. Platz 5R3
  6. Klasse  
6R2 1. Platz 6R2
6R3 2. Platz 6R3
6R1 3. Platz 6R1

 

 Bester Spieler    Beste Spielerin 
Nikita Reisnauer 5. Klasse Frieda Schenck
Matteo Anders 6. Klasse Finja Schröder
Bester Torwart   Beste Torfrau
Phil Köhler 5. Klasse Johanna Ziebarth
Fionn Herchenbach 6. Klasse Lucy Koseda
Bester Torschütze   Beste Torschützin
Kevin Steffen 5. Klasse Mariella Blohm
Alexander Rupsch 6. Klasse Razan Abu Al Nil

Marlene Dittrich

Emelie Auls

Herzlichen Glückwunsch!

Schulmeisterschaften Volleyball

Jungen   Mädchen MIX
7R1 1. Platz 7R1 7R1
7R2 2. Platz 7R2 7R1
7R3 3. Platz 7R3 ——-
       
8R1 1. Platz 8R1 8R1
8R2 2. Platz 8R2 8R2
       
9R1 1. Platz 9R1 9R1
9R2 2. Platz 9R2 9R2
       
10R1/2 1. Platz 10R1/2 9R1/2
9R1/2 2. Platz 9R1/2 10R1/2
       
10R2 1. Platz 10R1 10R1
10R1 2. Platz 10R2 10R2
       
  Lehrer – Schüler  
  1:1  

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Pausenzeiten

Pausenzeiten an der Friedrich-Dethloff-Schule ab 2. Schulhalbjahr 2019/2020

Stunde Zeit Pause
1. Stunde 8:00 Uhr – 8:45 Uhr  
    5 min
2. Stunde 8:50 Uhr – 9:35 Uhr  
    20 min (Frühstückspause)
3. Stunde 9:55 Uhr – 10:40 Uhr  
    5 min
4. Stunde 10:45 Uhr – 11:30 Uhr  
    5 min
5. Stunde 11:35 Uhr – 12:15 Uhr + 5 Minuten Gleitzeit
    25 min (Mittagspause)
6. Stunde 12:45 Uhr – 13:30 Uhr  
    5 min
7. Stunde 13:35 Uhr – 14:20 Uhr  
8. Stunde 14:20 Uhr – 15:05 Uhr  

Ganztags- und Förderangebote ab 7. Stunde

Eine langjährige Schulfreundschaft

Wenn man mit dem Auto die Stadtgrenze zu Waren (Müritz) passiert, wird man an dem einen oder anderen Ortseingangsschild auch unsere Stadtpartnerschaften ausgeschildert sehen. Viele Warener wissen, dass uns seit 1999 eine Städtepartnerschaft mit der polnischen Stadt Suwałki verbindet. Unbekannt ist jedoch häufig, dass auch eine Schulpartnerschaft zwischen der Szkoła Podstawowa Nr. 11 aus Suwałki und der Friedrich Dethloff Schule (FDS) besteht. Im letzten Jahr haben wir unser 10-jähriges Partnerschaftsjubiläum feiern können.

Seit 2018 wird der Schüleraustausch im Rahmen von ERASMUS+, einem EU-Förderprogramm für Auslandsaufenthalte von Schülern und Studenten, für zwei Jahre finanziert. Beide Schulen haben eine Erasmus-Arbeitsgruppe, in der gemeinsame Projekte in einem virtuellen Raum, dem TwinSpace von eTwinning, erarbeitet werden. Aber auch der fachliche Austausch mit den polnischen Kollegen ist über dieses Programm möglich. Somit konnte im Januar 2019 eine Gruppe Lehrer nach Suwałki reisen und den Schulalltag kennen lernen sowie neue didaktische Umsetzungsmöglichkeiten mit nach Hause nehmen.

In der Zeit vom 12.1. bis 16.1.2020 stand nun ein 5-tägiger Besuch der polnischen Kollegen an unserer Schule im Mittelpunkt. Nach der knapp 1000 km lange Reise nach Waren (Müritz) machte die Delegation am Sonntag einen Spaziergang durch unsere schöne Altstadt und besuchte das Müritzeum. Am Montag hospitierte die Gruppe in verschiedenen Fächern und tauschte sich mit der Schulleitung über das Gesehene aus. Am Nachmittag begleiteten Schüler des Erasmus-Kurses die polnischen Lehrkräfte auf einer GPS-Schnitzeljagd mit der Smartphone-App „Actionbound“ durch Waren (Müritz). Am darauffolgenden Tag reiste die Gruppe nach Berlin um Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Checkpoint Charlie und das Reichstagsgebäude zu besichtigen. Ein Highlight war am Mittwoch der Besuch des Mecklenburger Metallgusswerks, welcher unter fachkundiger Führung des Geschäftsführers Herr Urban stattfand. Am Abend nahm die polnische Delegation am Tag der offenen Tür in der Dethloff-Schule teil. Direktor Zieliński von der Szkoła Podstawowa Nr. 11 wies an diesem Abend in seiner Rede auf die langjährige gute Schulfreundschaft hin, aber auch auf die zahlreichen Kontakte die zwischen polnischen und deutschen Eltern sowie Schülern über die Jahre entstanden sind.

Wir freuen uns auf den Schüleraustausch im April. Denn dann kommen uns unsere polnischen Freunde wieder besuchen. Na naszą przyjaźń! Auf die Freundschaft!