Kategorien

Archive

30 Jahre FDS

Liebe Schüler und Lehrer,
im März 2017 feiert unsere Schule ihr 30-jähriges Jubiläum. Vom 1.3. bis zum 3.3.2017 gibt es tolle Aktionstage.
In Vorbereitung auf das Jubiläum haben wir zu Wettbewerben aufgerufen, die per Plakat auch im Schulhaus aushängen.
Ich möchte Eltern und Schüler ermutigen, an diesen teilzunehmen. Im Rahmen der Festtage werden die Besten geehrt.

U. Schmidt

Schulleiterin

Tag der offenen Tür am 18.01.2017 17:00 Uhr – 20:00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir möchten Sie über unser Schulprofil als Regionale Schule, über die Erfahrungen als Ganztagsschule sowie Fördermöglichkeiten informieren.
Die Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer sind bereit, Ihnen umfassend Auskunft zu geben.

Am Tag der offenen Tür haben Sie die Gelegenheit, sich das Schulgebäude anzusehen, mit Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen. Für Ihre Kinder sind vielfältige Angebote, auch aus dem Ganztagsangebot, zum Ausprobieren bereitgestellt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gäste sind herzlich willkommen!

U. Schmidt
Schulleiterin

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Liebe Schülerinnen und Schüler,

für die Weihnachtsferien wünsche ich allen gute Erholung und zum Weihnachtsfest viele Geschenke.

Im neuen Jahr sehen wir uns dann alle wieder und werden im März 2017

das 30-jährige Jubiläum unserer Schule feiern!

Alles Gute für den Start ins Jahr 2017!!!!IMG_2840_(1024_x_768)

 

Eure Schulleiterin

 

 

17. Kochwettbewerb der Friedrich-Dethloff-Schule Waren

Unser diesjähriger Kochwettbewerb fand am 8.12.2016 offiziell um 14.00 Uhr an.
Es traten 8 Teams an, die von Frau Schmidt eine kurze Einweisung bekamen. Die Hauptleitung des Wettbewerbes übernahm Frau Pehl. Frau Prill, Frau Einbrodt und Frau Litwin standen den Teams mit Rat und Tat bei und unterstützten sie wo sie konnten. Die Köche hatten bis 15.30 Uhr Zeit ihre Gerichte fertigzustellen und sie ordentlich anzurichten, um es der aus 4 Kindern und 4 Erwachsenen bestehenden Jury die in 2er Teams aufgeteilt war, zu präsentieren.
Es herrschte ein geschäftiges Treiben, denn nicht nur die Köche hatten viel zu tun, sondern auch die Jury war geschäftig unterwegs, um die Köche zu beobachten und gewisse, vorgegebene Punkte zu verteilen. Nachdem die Gerichte zubereitet und serviert waren, begutachtete und verkostete die Jury das Essen. Die Jury sah nach der Verkostung sehr zufrieden aus.

Die Platzierung war:

1.Platz: Jane Biehlig aus der 7R2 mit Nudeln a`la Bolognese und Giraffencreme.
2. Platz: Alina Sophie Lindner und Angelina Skala aus der Klasse 6R3 mit Ofenkartoffeln, Crispys und Erdbeersmothie.
3. Platz: Lukas Neumann und Tom Schättin ebenfalls aus der 6R3 mit gefüllten Cannelloni in Sahnesoße, Bratapfel, Stullen mit Möhrenbutter und Bananensmoothie.

Unsere Fußballer haben sich tapfer geschlagen…

Am 10.12.2016 fand in der Turnhalle der Berufsschule in der Warendorfer Straße der 2. CONTRA-Hallencup statt. Insgesamt waren acht Mannschaften in zwei Gruppen am Start. Unsere Schule wurde von einer Schülermannschaft, bestehend aus sechs Schülern der 10. Klasse, vertreten. Das Besondere an diesem Turnier – sämtliche Einnahmen sollten unserer Schule als Spende für den Förderverein zu Gute kommen. Doch unsere Schüler hatten es sehr schwer. Alle anderen Mannschaften waren mit Erwachsenen besetzt und die Gegner beispielsweise die erste Herrenmannschaft des SV Waren 09. Dennoch schlugen sich unsere Schüler sehr tapfer und so wurde z.B. das Spiel gegen den späteren Sieger des Turniers lediglich mit 0:2 verloren. Nach insgesamt vier umkämpften Spielen belegten wir am Ende den achten Platz. Doch damit nicht genug! Unser Torwart, Justin Riehl, wurde von den Verantwortlichen zum Torwart des Turniers gewählt. Diese Auszeichnung war aufgrund seiner Glanzparaden und beherzten Einsatzes auch vollkommen verdient! Alles in Allem war die Veranstaltung ein großartiges Event und am Ende durfte Frau Schmidt einen Scheck in Höhe von 2.200,00 € entgegennehmen.
Unser besonderer Dank – auch für die vorzügliche Verpflegung – gilt dem Veranstalter des Turniers, der Firma CONTRA Sicherheitsrevision GmbH mit Sitz in Klink.
L. Bacher
Es spielten: Paul Rehbein, Fabian Koberstein, Justin Riehl, Gino Behne, Julian Kreye, Heinrich Witte

Ein Traum wird wahr – FDS-Handballer sind im L A N D E S F I N A L E

Nach Hin-und Rückspiel und anschließender Verlängerung gegen Stavenhagen stand es 24 : 23 für unsere Jungs – der Jubel war grenzenlos. Verdient gewonnen durch Kampfgeist, Zusammenhalt und Spielvermögen. Allein 14 Tore davon erzielten die Küsel-Zwillinge…Aber auch Julian (4), Noah (3) Domenik (1), Justin (1) und Paul (1) erzielten Tore.
Unsere mittleren Burschen spielten auch 2x gegen Stavenhagen, sie verloren 3:14 und 5:10. Das war gar nicht schlecht, der Gegner war halt besser.
Unsere Kleinen hatten auch ihre Chance. Natürlich verloren sie gegen das Sportgymnasium (2:20), doch im anschließenden Match gegen Stavenhagen stand es anfangs 3:0. Ginge das so weiter, wäre ein Sieg möglich und Rostock in greifbarer Nähe. Doch Abwehrfehler führten zu vermeidbaren Toren und damit zum 8:12.
Toller Nebeneffekt: 2 Spieler fielen dem Handballtrainer des Sportgymnasiums auf, sie dürfen an einem Probetraining teilnehmen: Domenic Steffen und Tom Pfäffle! Glückwunsch!

Es spielten bei den Großen: Eric Küsel, Nico Küsel, Noah Hub, Raul Rehbein, Justin Riehl, Florian Mayerhoff, Dominik Rätz
Es spielten bei den Mittleren: Domenic Steffen, Daniil Podgorskji, Marvin Stumpf, Enno Mawick, Paul Schmalandt,
Laurence Burr, Marc Ulrich, Lutz Möseler
Es spielten bei den Kleinen: Hannes Grewe, Tom Pfäffle, Jannis Krüger, Arne Kekert, Nelson Bajorat,
Jannik Walter, Vincent Rohne

FDS-Handballer FDS-Handballer FDS-Handballer

FDS – Volleyballer zwischen Freude und Enttäuschung….

Am 8.12. trafen unsere „Großen“ zunächst auf das Team des Warener Gymnasiums. Die erste Aktion vom Zuspieler Julian und Angreifer Paul schlug mächtig ein. Toller Angriffsschlag!  1 : 0. Die Mannschaft fand gut ins Spiel und gewann Satz 1 mit 15 : 11. Der 2. jedoch ging mit 12: 15 verloren. Dann folgte Möllenhagen als Gegner. Eigentlich eine lösbare Aufgabe. Doch viele kleine Fehler und das Hadern mit dem Schiedsrichter führten zur Niederlage:     13 : 15 und 13 : 15. Da war mehr drin. Aber so ist Volleyball – nicht nur ein Ball- sondern auch ein Kopfspiel. Das war Platz 3 in der Staffel und reichte nicht zum Weiterkommen…
Unsere „Kleinen“ hatten es in ihrem 1. Spiel mit Malchow zu tun. Sie zeigten das Gelernte und gewannen mit 15 : 2 und 15 : 3. Dann kam Gegner Waren/West: Ein packendes Spiel – 12 : 15 und 11: 15.
Die nächste Mannschaft war Rechlin: Mit super Einsatz aller Spieler und kluger Führung erkämpften sich die Jungs den Sieg mit 15 : 10 und 15 : 12. Das war insgesamt Platz 2.  Super!!!

Danke allen Spieler und Erfolge für die nächsten Wettkämpfe.

Es spielten bei den Großen:  Julian Kreye, Paul Rehbein, Nico Küsel, Eric Küsel, Noah Hub, Fabian  Koberstein
und bei den „Kleinen“: Tom Pfäffle, Marvin Land, Daniil  Podgorskji, Paul Schmalandt, Laurence Burr, Marc Ullrich.
K. Jäger

Volleyball

Lesewettbewerb

Am 23.11.2016, dem Mittwoch vor unserem langen Wochenende, trafen wir im Medien-Saal zwölf doch recht aufgeregte 6-Klässler an. Sie erlasen sich schon im Vorfeld die ersten Plätze in ihren Klassen und stellten sich nun einer Jury, bestehend aus 4 Schülern sowie einer noch tätigen und einer ehemaligen Deutschlehrerin der Schule.
Nachdem Frau Schmidt den Wettbewerb eröffnete, erklärte Frau Jürß kurz die Regeln. Die Sieger der 6R1 begannen mit ihren Büchern, anschließend stellten die Schülerinnen aus der 6R2 ihre Bücher vor und danach die Schülerinnen und Schüler der 6R3. Im Anschluss lasen alle Teilnehmer einen Abschnitt aus Erich Kästners „Pünktchen und Anton“ vor. Die Jury hatte dann fleißig zu rechnen. Das sind die Erstplatzierten:

  1. Platz: Emma Jastram, Kl. 6R2
  2. Platz: Vincent Hotzelmann, Kl. 6R4
  3. Platz: Raphael Troff, Kl. 6R1

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Lob

an alle fleißigen Leser, die wieder interessante Bücher vorstellten und natürlich auch ein Dankeschön an alle, die an der Vorbereitung und Durchführung des Lesewettbewerbs beteiligt waren.
E. Einbrodt