Kategorien

Archive

Hausaufgabenhefte

Liebe Schülerinnen und Schüler,
die Hausaufgabenhefte für das Schuljahr 2016/2017 sind da! Ihr könnt sie bei Frau Mohnke für 1,50 € käuflich erwerben.

Ehrung 2016

Es ist in unserer Schule zu einer schönen Tradition geworden am Ende eines Schuljahres die Besten zu ehren. Dabei gibt es bei der Ehrung eine Dreiteilung:
für besondere Leistungen im Schuljahr 2015/16
Angelina Breuer (8R1), Lucia Ulbricht (8R2), Tom Becker (7R1), Emilia Granzow (6R3), Nina Schwarz (6R3), Susann Höppner (6R1), Emma Jastram (5R2),
Stipendienvergabe
Lisann Bachert (8R2), Christin Maltzahn (8R2), Christin Oehlke (7R1), Franziska Rissmann (9R2), Hans Jarchow (9R1), Maria Maas (8R1).
Sozial-engagiertester Schüler
Tom Lau (10R).

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!!

Projekttage 2016

Unsere Projekttage fanden in diesem Schuljahr vom 18.07. bis 21.07.2016 statt, für die meisten gingen sie viel zu schnell vorbei.
20 Projekte standen zur Auswahl und wurden von den Schülern gern besucht. Überall sah man Schüler fleißig werkeln. So bekam einer der Räume unseres Schülercafés einen neuen Anstrich, das Biotop wurde verschönert, viele tolle Sachen entstanden beim „Quilling“, in dem Projekt „Design“ und „Maskenbau“, aber auch bei den „Elektronischen Basteleien“ und beim „Experimentieren“. Mit körperlicher Anstrengung und Spaß waren alle beim „Fußball“, „Volleyball“, „Handball“, „Tanzen“, „Fit und Fun“ und auch beim „Kuttersegeln“ dabei. Die Teilnehmer der Projekte „Erste Hilfe für Anfänger“, „Natur erleben“, „Hompage“ erfuhren eine Menge Wissenswertes. Die „Bücherwürmer“ kontrollierten die Schulbücher, reparierten die beschädigten und sortierten unbrauchbare aus. Über Probleme der Welt diskutierten die Teilnehmer des Projekts „Welt verbessern“. Einen kleinen Einblick in gesunde Ernährung gab es im gleichnamigen Projekt. In der „Projektzeitung“ ist so manches in Bild und Text festgehalten.
Für alle waren es ereignisreiche Tage. Von den Ergebnissen konnte man sich am Donnerstag, dem letzten der Projekttage, überzeugen.
Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer, Sponsoren und natürlich an Frau Hirchert, die in der Vorbereitungszeit und bei der Durchführung der Projekttage die Fäden fest in der Hand hielt.
E. Einbrodt

Unser Wandertag anlässlich des Kinderumwelttages

Am 13.07.2016 fand für die Klasse 5R3 ein Wandertag statt. Um 8:45 Uhr trafen wir uns im Speiseraum unserer Schule. Als denn endlich alle da waren, frühstückten wir zunächst alle gemeinsam. Es gab frisches Obst, manche aßen aber auch etwas anderes. Nach dem Frühstück ging es los. Wir starteten von der Schule und liefen bis zum Müritzeum. Dort war nämlich der Kinderumwelttag. Dort angekommen teilten wir uns in zwei Gruppen. Die Mädchen wurden von Frau Löffler geführt und die Jungen von unserer Klassenleiterin Frau Schneider.
Als Erstes liefen wir alles einmal von Station zu Station durch. An ungefähr 30 Aktionsständen verschiedenster regionaler Aussteller konnten wir unsere Natur und Umwelt genau unter die Lupe nehmen.
Um 11:30 Uhr trafen wir uns am Indianerzelt wieder. Als sich endlich alle eingetroffen hatten, sagte uns Frau Schneider, dass wir eine Stunde lang alleine herumlaufen durften. Frau Schneider und Frau Löffler setzten sich in der Zeit gemütlich auf eine Bank, für viele von uns hieß es Toben ohne Ende. Manche gingen zum Kinderschminken, andere nutzten auch noch einmal die Gelegenheit, das Müritzeum allein zu erkunden.
Als es denn leider schon 12:30 Uhr war, trafen wir uns alle an der Bank, auf der Frau Schneider und Frau Löffler saßen. Alle fanden es schade, dass wir nicht noch länger da bleiben konnten.
Nach der Verabschiedung konnten wir gehen. Am Eingang erhielten alle noch einen Marzipankuchen, der echt lecker war. Dann zogen alle mit einem Lächeln los und machten sich glücklich wieder auf den Heimweg.
Hely Selau, Kl. 5R3

Warener Unternehmer engagiert sich für die Bildung

Über 3 Jahre begleitete die Firma Ingo Warnke Schülerinnen und Schüler von Warener  Schulen.
Das war ein toller Schulabschluss: Denn mit tatkräftiger persönlicher, materieller und finanzieller Unterstützung sorgte Ingo Warnke, Chef des gleichnamigen Unternehmens, für einen niveauvollen und würdigen Ausklang nach mehrjähriger Klassenpartnerschaft. Aber nicht nur dieses Engagement bleibt allen Schüler, Eltern und Lehrern der Klasse 10 R der Dethloffschule in guter Erinnerung. Mit der Unterzeichnung des Patenschaftsvertrages  2013 begannen bereits die Aktivitäten, die vor allem zum Nutzen der Bildung und Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler gestaltet waren. Betriebs- und Baustellenbesichtigung gehörten ebenso dazu wie gemeinsames Sporttreiben beim Volleyball. Das Drachenbootfahren auf dem Tiefwarensee war nicht nur einen Herausforderung, sondern ein besonderes Erlebnis. Das gemeinsame Grillen und auch der Austausch mit Schülern aus der Warener Partnerstadt Suwalki wurden durch Herrn Warnke unterstützt. Der Schnupperkurs mit Boot und Paddel ist bei allen unvergessen. Sein Motto, „Jeden Tag eine gute Tat“, war für uns immer deutlich spürbar.
Die 10. Klasse der Friedrich-Dethloff-Schule bedankt sich für ein außergewöhnliches Engagement.
Danke Ingo Warnke!
K. Jäger / Klassenleiter

Schülerinfo

In der letzten Schulwoche finden die Projekttage von Montag, 18.7.16, bis Donnerstag, 21.7.16, in der Zeit von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr statt. Es findet keine Frühstücksversorgung statt. Mittag gibt es ab 12:00 Uhr.

Die Ehrung der Besten im Schuljahr 2015/16 erfolgt am Donnerstag um 8:00 Uhr im SAAL der Schule.
Um 9:00 Uhr treffen sich alle Schüller, um ihre Projekte aufzubauen. Von 10:00 bis 12:00 Uhr findet die Präsentation (Schulfest) statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Am Freitag, 22.07.2016, sind in der 1. und 2. Stunde Klassenleiterstunden mit Zeugnisausgabe. Die 2. Stunde endet um 9:35 Uhr und danach beginnen die lang ersehnten Sommerferien. 

 

Unser Wandertag am 24.06.2016

Am 24. Juni 2016 fand unser Wandertag statt.
Es war so heiß, dass wir alle eine Abkühlung wünschten, die wir später auch bekamen.
Zunächst sind wir von der Schule aus durch das Wäldchen hinter der Reha-Klinik auf dem Nesselberg zur Feißneck gewandert, wobei wir einer Schnipseljagd folgten. Am Feißnecksee angekommen, strömten wir sofort zum Wasser, um eine Abkühlung zu nehmen. Nach anfänglichen Bedenken durften wir dann sogar gesamt ins Wasser.
Für eine weitere Abkühlung sorgte zu unserer großen Überraschung Frau Löffler mit einer großen Portion Eis für alle.
Nachdem alle den Rückweg gemeistert hatten, freuten wir uns auf die frisch gegrillten Würstchen, zubereitet durch die Grillmeister Timm, Luis, Leonie, Zeralin und Frau Schneider. Passenderweise durften wir unseren Imbiss im Biotop unserer Schule zu uns nehmen.
Hiermit möchten wir uns noch einmal bei Frau Mohnke bedanken, die den Wandertag und die Schnipseljagd gemeinsam mit uns vorbereitet hat.
Tom Schättin
Kl. 5R3