20. Kochwettbewerb

Die besten Köchinnen beim 20. Kochwettbewerb der Friedrich-Dethloff-Schule sind ermittelt.
Zum ersten Mal dabei und dann gleich an die Spitze kamen Isabell Wirz und Borislava Rangelova aus Klasse 8 mit ihrer Pasta (ganz lecker) und einer vorzüglichen Geburtstagstorte. Den 2. Platz belegten Johanna Quiram und Angelina Skala. Sie überzeugten mit gefüllten Ofenkartoffeln mit Crème fraiche und schwarz-weißem Mousse mit roter Beerensauce.
Platz drei ging an die Vorjahressiegerin Lara Schatz mit ihrem Bacon-egg-Cheeseburger mit Gitterkartoffeln und Beerenmascarponecreme mit Knusperboden sowie Weihnachtspunsch – ohne Alkohol.
Die Jury kostete mit viel Vergnügen, aber auch kritischem Blick in die Töpfe.
Frau Pehl, die Organisatorin des Wettbewerbs viele Jahre lang, gab am Ende den Staffelstab weiter an Frau Prill, die diese Tradition weiterführen wird. Aus Anlass des Jubiläums gab es von der Schulleiterin Ute Schmidt für alle Beteiligten einen besonderen Löffel mit der Aufschrift: „Fietes Feinschmecker“. Im nächsten Jahr muss dieser Löffel erkämpft bzw. „erkocht“ werden!
Lob gab es für all die Speisen vom „Star“-Koch Carsten Leddermann, der Schulrätin Judith Ewald, aber auch von Dietmar Henkel von der Stadtverwaltung.
Was war anders in diesem Jahr?
Nur Mädchen bewarben sich für den Wettbewerb, aber in der Jury saßen neben den Erwachsenen nur Jungen, die einen guten Appetit mitbrachten…!
Aussage einer Mutter beim Abholen ihres Schützlings: „Wir haben so viel zu Hause geübt, ich brauchte 2 Wochenenden nicht kochen…!“
Ute Schmidt, Schulleiterin

20. Kochwettbewerb

Mit der Eröffnung eines neuen Hauswirtschaftskabinetts vor 20 Jahren startete auch der inzwischen traditionelle Kochwettbewerb um den „Goldenen Kochlöffel“ an der Friedrich-Dethloff-Schule. Schüler der Klassen 6-10 können sich bewerben, um im 2er-Team oder allein ein Gericht im Wert von 15,00 € zu kochen, um es der Jury vorzustellen, bevor nach vorgegebenen Kriterien alles verkostet und dann bewertet wird.
In diesem Jahr treten am 5.12.2019 um 14:00 Uhr insgesamt 6 Teams und 2 Einzelstarter an, denn 8 Kochplätze sind vorhanden.
In der Jury sitzen Schüler, Eltern, erfolgreiche Köche der Region, Vertreter der Stadtverwaltung sowie Sponsoren des Schulvereins.
Neben Geldprämien für die ersten drei Plätze, gibt es Sachgeschenke und in diesem Jubiläumsjahr sogar für alle Beteiligten und Helfer eine ganz besondere Überraschung.
Jedes Jahr wird bestätigt, dass diese Tradition unbedingt erhalten bleiben muss. Wir sind stolz darauf, dass wir dies bereits 20 Jahre geschafft haben. Wer wird also in diesem Jahr den „Goldenen Kochlöffel“ erhalten? Übrigens tritt eine der Vorjahressiegerinnen (letztes Jahr im Team gekocht) dieses Jahr als Einzelstarterin an.
Ute Schmidt, Schulleiterin

Lesewettbewerb

Eine langjährige Tradition unserer Schule fand auch in diesem Schuljahr wieder statt, der Lesewettbewerb der 6. Klassen. Dieses Jahr fand der Lesewettbewerb am 27.11.2019 um 14:00 Uhr, bis ca. 15:45 Uhr statt. Da der Saal leider nicht frei war musste der Lesewettbewerb in einem anderen Raum ausgeführt werden. Dafür wurde der Raum B1-2 benutzt.
8 Schülerinnen aus der 6R1, 6R2 und 6R3 haben dieses Mal teilgenommen. Alle waren sehr aufgeregt da sie von einer Jury, die aus 3 Schülerinnen und Schülern aus der 9. Klasse und 3 Lehrerinnen bestand, bewertet wurden, in diesen Punkten: Lesefluss/Tempo; Fehler; Textverständnis; Aussprache; Betonung und Lautstärke.
Eröffnet wurde der Lesewettbewerb von Frau Hagendahl und die Leitung hatte wie immer Frau Zahn.
Als erstes mussten die Schülerinnen ihr eigenes Buch vorstellen und einen Ausschnitt aus diesem Buch vorlesen, für beides hatten sie jeweils 3 Minuten Zeit. Die Buchauswahl war sehr spannend und vielfältig, sodass für jeden etwas bei war. Im Anschluss musste ein unvorbereiteter Text vorgelesen werden. Dafür musste jeder 3 Minuten in dem Buch „Das fliegende Klassenzimmer” von Erich Kästner lesen. Die Leseleistungen aller Schülerinnen waren sehr gut trotzdem gab es eine Platzierung:
1. Platz: Lilli-Marie Fischer 6R2 mit dem Buch „Mein Lotta Leben – und täglich grüßt der Camenbär”
2. Patz: Louiza Prinz 6R2 mit dem Buch „Harry Potter und der Feuerkelch”
3. Patz: Nele Bellau 6R3 mit dem Buch „Never Evers”
Herzlichen Glückwunsch an unsere 3 besten Leserinnen in diesem Jahr und ein Dankeschön an alle die sich getraut haben teil zu nehmen.
Mira Wahl 10R2

Erfolgreiche Handballer

Unsere Jungs spielten am Donnerstag in Malchow im Wettbewerb
„Jugend trainiert für Olympia“ um den begehrten 1. Platz, denn nur so kommt man ins Regionalfinale am 10.12. nach Altentreptow…
Die „Kleinen“ siegten kampflos – keine Schule konnte ein Team aufstellen. Dennoch absolvierten sie ein Testspiel gegen ältere Vereinsspielerinnen. Nach guter Leistung unsererseits ging der Sieg an die Gegnerinnen…verdient!
Die „Mittleren“ hatten nur einen Gegner – dieser wurde deutlich mit 9:1 bezwungen, also eine Runde weiter!!!
Die“Großen“ machten ihrem Namen alle Ehre, denn sie spielten wie große Handballer. Im ersten Spiel unterlagen sie dem Gymnasium Waren mit 9:14, besiegten dann Malchow mit 11:9 und unterlagen den guten Penzlinern mit 8:9…nur 2 Tore mehr im letzten Spiel  -und wir wären Erster geworden. So blieb nur der 4. Platz.
Alle FDS-Boys zeigten sich von ihrer besten sportlichen Seite und ein prima Fair Play.  Allen Spielern ein super Dankeschön und Respekt für

Eure Leistung!

Ihr habt den Namen FDS mit Würde vertreten D a n k e
K. Jäger, Sportlehrer

Weltraum – Jugendtag im DLR Neustrelitz

Wir, 11 Schüler der Klassen 9 und 10 haben zusammen mit unserem Astro-Lehrer Herrn Spreer am 7.11.2019 eine Veranstaltung in Neustrelitz besucht.
Dort lernten wir etwas über die Raumfahrt und über den Aufbau einer Rakete. Als Highlight des Ausfluges war ein russischer Astronaut mit zwei amerikanischen Raumfahrtexperten persönlich anwesend.
Der Name vom Astronauten war Juri Baturin. Außerdem hörten wir Stuart McClung von der NASA und Seth Shostak vom SETI- Institut in Vorträgen.
Juri Baturin sprach von seinem Aufenthalt im Weltall und was er dabei fühlte.
Stuart McClung erzählte uns wie eine Rakete aufgebaut ist und von der geplanten USA-Mondmission. Seth Shostak berichtete von der Suche nach außerirdischer Intelligenz.
Am Ende konnten wir ihnen Fragen stellen und durften auch ein Foto mit ihnen machen. Die Veranstaltung ging von 14:30-18:00 Uhr. Es war ein sehr interessanter Nachmittag.
Von: Sophie Seyffert (9R2)

Auswertung Staffellauf

Nach der Durchführung unseres Vierkampfes (Zonenweitsprung, Medizinballweitstoßen, Pendelstaffel und Zielweitwurf) erfolgte traditionsgemäß unser Staffellauf der einzelnen Klassen.
Alle Beteiligten gaben ihr Bestes und rannten wie wahre Sportler. Die 6R3 hat sich besonders ausgezeichnet und mit ihren Leistungen den 1. Platz erzielt. Den 2. Platz  erreichte die 9R1 und den 3. die 10R2.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Neues aus dem Schulgarten – Plakettenverleihung

Ein Garten ist schon eine feine Sache. Ein Schulgarten umso mehr, da viele von ihm profitieren können. Eine 5. Klasse unserer Schule hatte vor über 10 Jahren die Idee, ein Biotop anzulegen. Seitdem können wir stolz auf unseren kleinen Teich sein. Doch bei fehlenden Kenntnissen oder auch mangelnder Zeit war es für die Lehrerinnen, die unseren Schulgarten pflegen, ein Segen, Unterstützung vom Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne e.V.“ zu bekommen. Unter der Schirmherrschaft des Vereins läuft das Projekt „Natur im Garten MV“. Hier können sich u. a. Private als auch Gemeinden oder Schulen für die Bewirtschaftung eines naturnahen Gartens Rat holen.

Seit diesem Frühjahr kam nun auch unser Schulgarten in diesen Genuss. Die Fachplanerin Frau Salchow stand uns für diese Saison mit kostenfreien Fachkenntnissen zur Seite und gab ihr Wissen an Schüler/innen wie Lehrerinnen großzügig weiter. Während einer 3-tägigen Projektarbeit nahm der Garten bis zum Sommer richtig Gestalt an. Es wurden Felder angelegt und bepflanzt, ein Bohnentipi sowie eine Vogelscheuche gebaut, der Teich gepflegt und jede Menge Unkraut entfernt.
Am vergangenen Donnerstag erhielten wir nun unseren Lohn für die Mühen während der Schulgarten-Projektwoche, aber auch in den Wahlpflichtkursen: eine Plakette mit der Auszeichnung für einen naturnah gestalteten und gepflegten Garten. Mit unserem ökologischen Gärtnern leisteten wir einen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt sowie zum Umweltschutz.
Aber wir haben noch viel vor. Die Gartenfläche ist groß und die Motivation der Schüler/innen, sofern es verständlicherweise nicht immer nur um das Jäten von Unkraut geht, vorhanden. Wir möchten gern den Schulgarten vermehrt in den allgemeinen Unterricht mit einbeziehen. So fanden erste Berührungspunkte in Biologie sowie im Wahlpflichtkurs „Kochen und Backen“ statt. Während der kommenden Monate werden wir uns für den Schulgarten, welcher nun langsam in den Winterschlaf geht, ein nachhaltiges Konzept für das nächste Jahr überlegen.

 

Neue Pausenzeiten

Ab dem 14. Oktober 2019 werden die Pausenzeiten wie folgt geändert:

Stunde Zeit Pause
1. Stunde 8:00 Uhr – 8:45 Uhr
5 min
2. Stunde 8:50 Uhr – 9:35 Uhr
15 min (Frühstückspause)
3. Stunde 9:50 Uhr – 10:35 Uhr
5 min
4. Stunde 10:40 Uhr – 11:25 Uhr
5 min
5. Stunde 11:30 Uhr – 12:10 Uhr + 5 Minuten Gleitzeit (NEU!)
30 min (Mittagspause)
6. Stunde 12:45 Uhr – 13:30 Uhr
5 min
7. Stunde 13:35 Uhr – 14:20 Uhr
8. Stunde 14:20 Uhr – 15:05 Uhr

Ganztags- und Förderangebote ab 7. Stunde