Neue Regelungen für Schulen in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz ab 200 Neuinfektionen

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

für alle Schulen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte gilt ab 13.01.2021 Folgendes: Es findet grundsätzlich Distanzunterricht statt.

An unserer Schule ist Präsenzunterricht nur für die Abschlussklassen der Jahrgangsstufe 10 (Mittlere Reife) erlaubt.

Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5/6 können unter bestimmten Voraussetzungen eine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen. Diese Notfallbetreuung ist für Kinder gedacht, deren Eltern/Erziehungsberechtigte in kritischer Infrastruktur arbeiten. Wenn die Notfallbetreuung genutzt werden soll, so müssen die Erziehungsberechtigten ein Formular mit einer Unabkömmlichkeitserklärung (einschließlich der Bestätigung durch den Arbeitgeber) ausfüllen. FormularUnabkömmlichkeitserklärung Beschäftigte

Selbstständige legen zur Unabkömmlichkeitserklärung eine Eigenerklärung vor. FormularUnabkömmlichkeitserklärung Selbständige

Die vollständig ausgefüllten Formulare für die Notfallbetreuung und Gesundheitsbestätigung (Achtung 2 Seiten!) müssen vor Inanspruchnahme der Notfallbetreuung in der Schule vorliegen. Diese Formulare können auch digital an die E-Mailadresse unserer Schule (Friedrich-Dethloff-Schule@t-online.de) übermittelt werden.

Es gelten weiterhin die neuen Hygieneregeln (Tragen der Mund-Nase-Bedeckung während des Präsenzunterrichts und der Notfallbetreuung).

Bitte haben Sie Verständnis und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

 

Ich bin auch jetzt für euch da

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Corona-Krise ist für uns alle eine schwierige Zeit voller Entbehrungen, Sorgen und Ängste. Der Distanzunterricht und die Kontakteinschränkungen sorgen dafür, dass viele Menschen mehr Zeit als sonst zu Hause verbringen und zum Teil stark isoliert sind. Daraus resultieren häufig Sorgen und Ängste. Auch können rasch Konflikte innerhalb der Familie entstehen.

Um Eskalation zu verhindern, Hilfe zu organisieren oder einfach über Sorgen und Ängste zu sprechen, bin ich auch in der Zeit des Distanzunterrichtes für Sie und euch erreichbar.

Nehmt Kontakt zu mir auf!

Mail: friederike.paetsch@cjd.de oder: f.paetsch@fds-waren.de

Tel.: 03991 640216

Weitere Unterstützungsangebote:

Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche – Telefon (Mo – Sa 14-20 Uhr): 116 111

Nummer gegen Kummer für Eltern – Telefon: 0800 111 0 550

Onlineplattform für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren: www.jugend.support

Ihre/Eure Schulsozialarbeiterin

Friederike Paetsch

Wie geht es ab 11.01.2021 weiter?

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte und liebe Schüler*innen,

 

ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr, viel Kraft und Optimismus für 2021.

Im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin am 5. Januar 2021 wurde beschlossen, dass die bereits im Dezember gefassten Beschlüsse für die Schulen fortgeführt werden.

Dies bedeutet die Aufhebung der Präsenzpflicht in der Schule für unsere Schüler*innen über den 11.01.2021 hinaus bis voraussichtlich 31.01.2021. Die Schüler*innen erhalten weiterhin die Aufgaben für das häusliche Lernen über ihre schulischen E-Mailadressen.

 

Für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6, die nicht zuhause betreut werden können, gibt es die Möglichkeit, in der Schule bei der Aufgabenerledigung beaufsichtigt zu werden. Nach wie vor werden Erziehungsberechtigte dringend gebeten ihre Kinder zuhause zu betreuen, wann immer es möglich ist.

Sollen Schüler*innen dennoch in die Schule kommen, so wird darum gebeten, diese vorher anzumelden (per E-Mail oder per Telefon). Es besteht ab 11.01.2021 eine Verpflichtung der Erziehungsberechtigten, eine Selbsterklärung und ein Formular zur Gesundheitsbestätigung vor Beginn der Betreuung unterschrieben abzugeben.

Eine Begleitung des Kindes kann in unserer Schule an Schultagen in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr stattfinden. Der Einlass ins Schulgebäude erfolgt ab 7:45 Uhr.

Formular Selbsterklärung ab 11.1.21      Formular Gesundheitsbestätigung ab 11.1.21

 

Für Schüler*innen der Abschlussklassen Jahrgangsstufe 10 findet Unterricht in in der Schule statt. Die Klassen 10R1 und 10R2 werden für den Unterricht jeweils in 2 Gruppen geteilt. Die Gruppeneinteilungen nehmen die Klassenleiter vor und benachrichtigen per E-Mail die Schüler*innen. Der Präsenzunterricht findet ab 11.01.2021 von der 1. bis zur 5. Stunde statt. Die Stundenpläne werden über den Vertretungsplan auf unserer Homepage ausgewiesen. Am ersten Tag des Schulbesuchs ist vor Schulbeginn ein ausgefülltes Formular zur Gesundheitsbestätigung mitzubringen oder digital zu übermitteln.

Formular Gesundheitsbestätigung ab 11.1.21

 

Im gesamten Schulgebäude besteht für alle Personen die Pflicht des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung – auch im Präsenzunterricht und während der Betreuung!

 

 

M. Hagendahl

– Schulleiterin –

Weihnachtsmützen-Wettbewerb

Am 15.12.20 hat der traditionelle Weihnachtsmützen-Wettbewerb stattgefunden. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation konnten nur die 5. und 6. Klassenstufen teilnehmen. Unter diesen gab es eine große Beteiligung.
Die Sieger sind: Anna Behm (5R3), Hanna Zachä (5R2), Lilia Wilke (6R2).

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Regelungen für den Schulbesuch der Klassenstufen 5 und 6 ab 16.12.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

auf Grundlage der gestrigen Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschef*innen wurde beschlossen, dass ab 16.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 die Präsenzpflicht für alle Schüler*innen aufgehoben wird. Alle Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 erhalten somit am 15.12.2020 (Dienstag) Aufgaben für das häusliche Lernen.

Grundsätzlich gilt, dass unsere Schule für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 geöffnet bleibt.

Wir bitten aber alle Erziehungsberechtigten, ihre Kinder – soweit es möglich ist – in diesem Zeitraum zu Hause zu betreuen.

In der Zeit vom 16.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 werden Schüler*innen, die nicht zu Hause betreut werden können, in der Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben durch Lehrkräfte begleitet. Erziehungsberechtigte der Jahrgangsstufen 5 und 6 werden dringend gebeten, in diesem Fall die Kinder vorab in der Schule möglichst per E-Mail beim Klassenleiter anzumelden.  Die vom Landkreis verordnete Maskenpflicht für alle Schüler*innen im Präsenzunterricht bleibt bestehen.

Der reguläre Schülerverkehr sowie die Mittagessenversorgung finden statt.

 

Wir wünschen Ihne für die kommenden Tage viel Kraft und Zuversicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl und das gesamte Kollegium der Friedrich-Dethloff-Schule

 

Neue Regelungen zum Unterricht ab 14.12.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

sehr geehrte Eltern,

 

die Landesregierung hat beschlossen, dass ab 14.12.2020 bis voraussichtlich 08.01.2021 neue Regelungen für den Unterricht an Schulen gelten.

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 erhalten weiterhin Präsenzunterricht laut Stundenplan (keine Ganztagsangebote). Auch für Schüler*innen besteht während der gesamten Unterrichtszeit Maskenpflicht. Die Pflicht gilt nicht während des Sportunterrichts und während der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme.

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 werden in diesem Zeitraum im Distanzunterricht beschult. Das bedeutet, diese Schüler*innen arbeiten ausschließlich zu Hause (kein Aufenthalt in der Schule möglich).

Zur Erteilung von Aufgabenstellungen und Lernaufträgen wird vorrangig die dienstliche E-Mail-Adresse der Lehrer*innen und Schüler*innen genutzt.

Allgemeines Prinzip der Schul-E-Mail-Adressen:   V.Nachname@fds-waren.de  (V = erster Buchstabe des Vornamens)

Erste Absprachen dazu wurden am Freitag, dem 11.12.2020 durch die Klassenleiter*innen und/oder durch die stellvertretenden Klassenleiter*innen getroffen. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an diese.

 

Nutzen Sie auch unbedingt die Homepage unserer Schule, um sich über neue Regelungen bzw. Veränderungen zeitnah zu informieren.

 

Trotz der vielen Beschränkungen und Ungewissheiten wünsche ich Ihnen und Ihrer

Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hagendahl

(Schulleiterin)

 

 

 

 

Kunstprojekt der 8R3

Am 02.12.2020 startete die 8R3 mit der Unterstützung von Hr. Jäger ihr Kunstprojekt. Über sechs Stunden war unserer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Jeder machte sich im Vorfeld Gedanken zu dem Projekt und brachte das entsprechende Material mit. Alle waren konzentriert und arbeiteten emsig an ihrer Idee.  Es entstanden Kunstwerke aus Streichhölzern, Pappe, Styropor usw. Die Atmosphäre in der Klasse war locker und spaßig. Stimmungsvolle Weihnachtsmusik begleitete uns durch den Vormittag. Die Zeit verging rasend schnell.
Kunstprojekte – immer wieder gern!
Gruß 8R3

 

Der Vorlesewettbewerb 2020

Am 2. Dezember 2020 fand in unserer Schule der Lesewettbewerb für die sechsten
Klassen statt. Los ging es um 14:00 Uhr und endete um 16.00 Uhr. Am Lesewettbewerb
nahmen insgesamt neun Schüler*innen teil. In der Jury saßen fünf Schüler*innen: Nick
aus der 5R2, Eva aus der 5R1, Simon aus der 5R3, Celina aus der 5R2 und ich, Elisa,
auch aus der 5R3.
Aber wir saßen nicht nur alleine in der Jury, sondern haben Unterstützung von Frau
Hilpert, Frau Paetsch und Herrn Werling bekommen. Wir alle fanden es sehr
spannend und interessant wie die Auserwählten der sechsten Klassen vorgelesen haben.
Und dann war auch schon die Auswertung. Bei der Bewertung wurde z.B. auf
folgende Dinge geachtet: Betonung, flüssiges Lesen, gute Lautstärke, Fehler, Lesetempo
und noch vieles mehr. Der erste Platz ging an Felix aus der 6R3, den zweiten
Platz belegte Elisabeth aus der 6R3 und den dritten Platz erreichte Olivia aus der 6R2.
Alle drei bekamen eine Urkunde und eine Tüte mit kleinen Geschenken.
Aber auch alle anderen Schüler gingen nicht leer aus und bekamen eine Urkunde sowie
eine kleine Überraschung. Das war der Lesewettbewerb 2020.
geschrieben von Elisa Swienty, 5R3, Dezember 2020